Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Ex-Magna-Chef Wolf wird neuer Aufsichtsrat bei Conti
Mehr Welt Wirtschaft Ex-Magna-Chef Wolf wird neuer Aufsichtsrat bei Conti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 07.12.2010
Von Lars Ruzic
Siegfried Wolf nimmt den Platz von Rolf Koerfer ein. Quelle: dpa
Anzeige

Ex-Magnga-Chef Siegfried Wolf wird Conti-Aufsichtsrat: Der 53-Jährige war bis vor wenigen Wochen Kochef des kanadisch-österreichischen Zulieferers Magna und führt nun den Verwaltungsrat der Russian Machines des russischen Oligarchen Oleg Deripaska, zu der auch der größte Autobauer des Landes, Gaz, gehört. Der Österreicher war ins Licht der Öffentlichkeit gerückt, als Magna den Autobauer Opel schlucken wollte.

Wolf nimmt den Platz von Rolf Koerfer ein, der sein Amt vor wenigen Tagen auch formal niedergelegt hatte. Der Anwalt und enge Berater der Unternehmerfamilie Schaeffler war seit seiner Berufung in das Gremium umstritten. Vor allem die freien Aktionäre warfen ihm vor, bei seinen Entscheidungen als Conti-Aufsichtsrat nicht das Wohl des hannoverschen Konzerns, sondern vor allem das des Großaktionärs im Auge zu haben.

Anzeige

Koerfer war anfangs sogar Aufsichtsratschef, musste im Zuge der Querelen um die Abberufung des damaligen Conti-Chefs Karl-Thomas Neumann jedoch ins zweite Glied zurück. Damals übernahm Linde-Chef Wolfgang Reitzle den Aufsichtsratsvorsitz. Das Verhältnis des 61-Jährigen zu Koerfer soll ebenfalls nicht das beste gewesen sein. Reitzle dankte dem Anwalt nur knapp „für die geleistete Arbeit“, freute sich aber über die Berufung Wolfs. Mit ihm habe Conti „einen gleichermaßen renommierten wie erfahrenen Kenner der internationalen Automobilbranche“ gewinnen können.

Koerfers Sitz im wichtigen Präsidium des Aufsichtsrats wird Wolf wohl nicht übernehmen. In Conti-Kreisen wird davon ausgegangen, dass Georg Schaeffler in diese Position rückt. Der Sohn von Maria-Elisabeth Schaeffler hat bereits im eigenen Unternehmen den Aufsichtsratsvorsitz übernommen.

Wirtschaft Energieversorger vor Sprung in den Dax - Baden-Württemberg kauft EnBW-Anteile
06.12.2010
06.12.2010
05.12.2010