Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft EZB flutet Banken mit Geld
Mehr Welt Wirtschaft EZB flutet Banken mit Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 21.12.2011
Anzeige
Frankfurt

Zum Niedrigzinssatz von nur einem Prozent leiht die Notenbank den Kreditinstituten Geld in unbegrenzter Höhe mit einer Laufzeit von drei Jahren. Die meisten Experten hatten mit großer Resonanz gerechnet, die Summe aber in der Größenordnung von 300 Milliarden Euro erwartet.

Da der Handel zwischen den Banken aufgrund der bestehenden Unsicherheiten nicht funktioniert, will die Notenbank durch solche Aktionen sicherstellen, dass die Kreditinstitute trotzdem ausreichend Liquidität besitzen. In den nächsten Monaten müssen die europäischen Banken Beträge in dreistelliger Milliardenhöhe beschaffen, um auslaufende Kredite abzulösen. Ein zweites Geschäft dieser Art hat die EZB daher bereits angekündigt.

Nach Ansicht der deutschen Privatbanken ist der sogenannte Drei-Jahres-Tender ein „Quantensprung“. Er verbessere die Liquiditätsversorgung in Europa entscheidend, erklärte der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, Michael Kemmer. Zusammen mit den anderen Liquiditätshilfen, die die EZB Anfang Dezember beschlossen hat, erleichtere das den Banken in einer schwierigen Phase die Refinanzierung. „All das sind wichtige und richtige Schritte, um der Gefahr einer Kreditklemme zu begegnen“, sagte Kemmer.An den Märkten sorgte die ungewöhnliche Aktion der Notenbank zuerst einmal für Erleichterung. Die Aktienkurse zogen an, und auch der Euro konnte an Wert gewinnen. Allerdings war die Freude nur von kurzer Dauer, da die hohe Nachfrage der Banken auch die Frage aufwarf, warum die Institute so viel Geld benötigen und was sie damit anfangen werden. Experten verwiesen darauf, dass die Gefahr einer Kreditklemme angesichts der erwarteten Abkühlung der Konjunktur nicht sehr groß sei. Die Unternehmen dürften ohnehin weniger investieren und daher auch weniger Kredite nachfragen.

Vor Beginn der Finanzkrise hatte die Notenbank Geld für maximal drei Monate vergeben, um Darlehen für Banken möglichst unattraktiv zu machen. Nach dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers jedoch war das Vertrauen der Banken untereinander so stark eingebrochen, dass sie sich gegenseitig kein Geld mehr ausgeliehen haben. Zwar hatte sich dieser Interbankenmarkt später wieder leicht belebt, doch seit Beginn der Staatsschuldenkrise ist das Misstrauen wieder da.

Vor allem Banken in Südeuropa können sich derzeit nur noch über die Europäische Zentralbank refinanzieren. Daher war dort auch die Nachfrage nach dem Drei-Jahres-Tender am größten.

EZB-Chef Mario Draghi hatte erst am Montag erneut darauf hingewiesen, dass die Verhältnisse am Geldmarkt wieder so seien wie nach dem Lehmann-Zusammenbruch. Draghi hatte die Banken dazu aufgerufen, das Angebot der EZB anzunehmen. Damit sei kein „Stigma“ verbunden, hatte er betont. Ende Februar wird die Notenbank den Banken noch einmal einen Drei-Jahres-Kredit anbieten.

Klaus Dieter Oehler

Wirtschaft Solarkraftwerk-Hersteller - Solar Millennium beantragt Insolvenz
21.12.2011