Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Deutsche Brauereien verkaufen weniger Bier
Mehr Welt Wirtschaft Deutsche Brauereien verkaufen weniger Bier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 30.07.2009
Preiserhöhungen und Rauchverbot drücken den Bierabsatz. Quelle: ddp
Anzeige

Die deutschen Brauereien verzeichneten den niedrigsten Bierabsatz in einem ersten Halbjahr seit 1991 verzeichnet. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, verkauften die Brauereien und Bierlager von Januar bis Juni rund 49,3 Millionen Hektoliter Bier - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei dies ein Rückgang um rund 2,3 Millionen Hektoliter. Als Gründe für diese Entwicklung nannten die Statistiker Preiserhöhungen, das schlechte Wetter und das Rauchverbot in der Gastronomie.

Wie das Amt weiter mitteilte, fiel der Rückgang beim Absatz von Mischgetränken noch stärker aus als der Rückgang des Bierabsatzes. Die Verkaufszahlen gingen hier um 7,4 Prozent auf rund 2,1 Millionen Hektoliter zurück. Der versteuerte Inlandsverbrauch des Bierabsatzes lag im ersten Halbjahr bei rund 86,0 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei dies ein Rückgang um 4,1 Prozent auf rund 42,2 Millionen Hektoliter.

Anzeige

Alkoholfreie Biere, Malzgetränke sowie aus Ländern außerhalb der Europäischen Union stammende Biere sind in der Statistik nicht berücksichtigt.

ddp