Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Der Hauptstadtflughafen wird nochmal teurer
Mehr Welt Wirtschaft Der Hauptstadtflughafen wird nochmal teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 15.03.2015
Foto: Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft, gibt sein Amt am Montag an Karsten Mühlenfeld ab.
Hartmut Mehdorn, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft, gibt sein Amt am Montag an Karsten Mühlenfeld ab. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Nach zwei Jahren als Chef am Hauptstadtflughafen hat Hartmut Mehdorn die Beschäftigten zu weiteren Anstrengungen aufgerufen. „Machen sie aus dem BER einen erfolgreichen, florierenden Flughafen, der Berlin, Brandenburg und Deutschland gut zu Gesicht steht“, schreibt Mehdorn in einem Abschiedsbrief an die Mitarbeiter. „Das ist schon längst mehr als ein Job - das ist eine nationale Aufgabe. Sie schaffen das!“ Mehdorn forderte zudem, „frühestmöglich“ einen Ausbau des Flughafens in die Wege zu leiten, der bei seiner für 2017 geplanten Eröffnung vermutlich zu klein sein wird.

Karsten Mühlenfeld wird neuer Flughafenchef

Der 72-Jährige hat den BER-Chefposten am Freitag vorzeitig abgegeben, weil er sich vom Aufsichtsrat nicht genug unterstützt sah. Seine Nachfolge übernimmt von Montag an Karsten Mühlenfeld.

Auch im Aufsichtsrat des Flughafens gab es am Freitag Stühlerücken. Der frühere Industriemanager Axel Arendt gab sein Mandat in dem Gremium auf, weil er entgegen früherer Vereinbarungen nicht den Aufsichtsratsvorsitz übernehmen soll. Zudem verließen Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) und sein Vize Frank Henkel (CDU) das Gremium.

Die Gesamtkosten liegen bei 5,4 Milliarden Euro

In ihrer Sitzung sprachen sich die Aufsichtsräte dafür aus, dass der BER weitere 1,1 Milliarden Euro aus öffentlichen Kassen für die Fertigstellung des BER erhalten soll. Die Kosten für den drittgrößten deutschen Flughafen liegen damit bei 5,4 Milliarden Euro, davon stammen 3 Milliarden Euro aus der öffentlichen Hand. Der Aufsichtsrat gab zudem 19 Millionen Euro frei, um den überlasteten Flughafen Tegel instand zu halten.

Wer das Kontrollgremium künftig führt, entscheidet sich frühestens bei der nächsten Sitzung im Mai. Bis dann werde Berlin Nachfolger für Müller und Henkel entsenden, hieß es. Weil Brandenburg sich mit Mühlenberg als neuen Flughafenchef durchgesetzt hatte, besteht Berlins Regierender Bürgermeister nun darauf, dass der Berliner Baustaatssekretär Engelbert Lütke Daldrup oberster Flughafen-Kontrolleur wird.

dpa

Wirtschaft „Große Angebotsoffensive“ - Bahn sagt Fernbussen den Kampf an
14.03.2015
13.03.2015
13.03.2015