Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Chinesischer Geely-Konzern kauft den Autobauer Volvo
Mehr Welt Wirtschaft Chinesischer Geely-Konzern kauft den Autobauer Volvo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 28.03.2010
Der chinesische Geely-Konzern hat den Autobauer Volvo gekauft.
Der chinesische Geely-Konzern hat den Autobauer Volvo gekauft. Quelle: dpa
Anzeige

Ford hatte die PKW-Sparte des Volvo-Konzerns 1999 für 6,4 Milliarden Dollar gekauft.

Nach Angaben von Volvo unterzeichneten der Ford-Finanzvorstand Lewis Booth und dem Vorstand der Geely-Gruppe, Li Shufu, den Kaufvertrag. Geely wurde 1986 gegründet und fertigte anfangs Ersatzteile für Kühlschränke. Seit 1997 baut das Unternehmen auch Autos. Mittlerweile arbeiten bei Geely 12.000 Menschen, darunter 1600 Ingenieure. Die Firma besitzt in China sechs Produktionsstätten für Autos.

Der schwedische Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hatte im Dezember den angestrebten Verkauf begrüßt. Er äußerte die Hoffnung, dass Geely ein starker und langfristiger Partner werde und es möglich sei, einen Großteil der Produktion in Schweden zu halten. Der Volvo-Konzern wurde 1927 in Schweden gegründet.

Für die Pkw-Sparte arbeiten weltweit 22.000 Menschen, 16.000 davon in Schweden. Ford hatte Geely bereits im Oktober vergangenen Jahres als besten Kaufinteressenten für Volvo bewertet. China ist nach einem drastischen Einbruch in den USA der größte Automarkt weltweit geworden.

afp