Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Bund lehnt Bürgschaft für Arcandor ab
Mehr Welt Wirtschaft Bund lehnt Bürgschaft für Arcandor ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 08.06.2009
Die Bundesregierung hat eine Bürgschaft für den angeschlagenen Handelskonzern Arcandor abgelehnt. Quelle: Volker Hartmann/ddp

Das sagte der Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums, Steffen Moritz, am Montag in Berlin. Der Lenkungsausschuss habe sich dem Votum des Lenkungsrates angschlossen.

Arcandor hatte Staatsbürgschaften in Höhe von 650 Millionen Euro beantragt. Als Alternative kann Arcandor noch auf Rettungsbeihilfen über 437 Millionen Euro hoffen. Hierüber will die Bundesregierung am Mittag (12.30 Uhr) beraten. Es ist aber nicht klar, wann mit einer Entscheidung zu rechnen ist. Experten rechnen mit einer sofortigen Anmeldung der Insolvenz im Fall der Ablehnung der Rettungsbeihilfen.

Zu Arcandor gehören die drei Geschäftsfelder Einzelhandel (Karstadt), Tourismus (Thomas Cook) und Versandhandel (Primondo mit Quelle, Hess Natur). Für den Konzern arbeiten etwa 86 000 Menschen, davon 53 000 in Deutschland.

ddp

Mehr zum Thema

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) schließt eine Insolvenz des angeschlagenen Handelskonzerns Arcandor nicht aus. Verantwortung trügen „diejenigen, die Arcandor in diese Situation hineingeführt haben".

08.06.2009

Der Handelskonzern Arcandor sieht auch nach dem gestrigen Gipfelgespräch mit dem möglichen Investor Metro noch keine Rettung vor der Insolvenz. Statt Klarheit herrschte am Sonntagabend Konfusion über die Strategie der Beteiligten.

Alexander Dahl 07.06.2009

Die Handelskonzerne Metro und Arcandor streben eine Fusion ihrer Warenhausketten Kaufhof und Karstadt an.

07.06.2009

Im russisch-ukrainischen Gasstreit setzt der russische Energieriese Gazprom die Ukraine trotz der bezahlten Mai-Rechnung weiter unter Druck.

08.06.2009

Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) schließt eine Insolvenz des angeschlagenen Handelskonzerns Arcandor nicht aus. Verantwortung trügen „diejenigen, die Arcandor in diese Situation hineingeführt haben".

08.06.2009

Der Handelskonzern Arcandor sieht auch nach dem gestrigen Gipfelgespräch mit dem möglichen Investor Metro noch keine Rettung vor der Insolvenz. Statt Klarheit herrschte am Sonntagabend Konfusion über die Strategie der Beteiligten.

Alexander Dahl 07.06.2009