Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Beschäftige von Eon erhalten 2,8 Prozent mehr Gehalt
Mehr Welt Wirtschaft Beschäftige von Eon erhalten 2,8 Prozent mehr Gehalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 06.02.2013
Die Gewerkschaften Verdi und IG BCE haben den Tarifstreit beigelegt. Quelle: dpa
Hannover

Einen entsprechenden Vorschlag des Unternehmens vom vergangenen Freitag habe die Tarifkommission der Gewerkschaften Verdi und IG BCE am Mittwoch in Hannover mit großer Mehrheit angenommen, teilten die Gewerkschaften mit. Über die Einigung muss noch eine zweite Urabstimmung befinden. Dabei ist ein Zustimmungsquorum von 25 Prozent nötig.

Der Tarifabschluss hat eine Laufzeit von 13 Monaten. Nach Rechnung der Gewerkschaften ergibt sich aus dem Paket ein Gesamtvolumen von 3,1 Prozent. Dies sei ein „tragfähiger Kompromiss“ in der Tarifauseinandersetzung, sagte Verdi-Bundesvorstandsmitglied Erhard Ott. Zuvor waren drei Tarifrunden gescheitert und der Versorger stand am Rande eines Streiks.

Ausbildungsabsolventen des Jahres 2014 werden nach dem Eon-Vorschlag befristet für 12 Monate übernommen. Bei der Gründung neuer Konzerngesellschaften würden bestehende Tarifbindungen der Mitarbeiter berücksichtigt. Eon hatte seine Gewinnerwartung für das laufende Jahr Ende Januar auf 2,2 bis 2,6 Milliarden Euro annähernd halbiert. Der Konzern leidet unter geschrumpften Margen in der Energieerzeugung, der Atomwende und dem weiter hohen Schuldenstand. Andererseits hätte ein Streik nach Ansicht von Beobachtern Millionen gekostet und Imageverlust bei den Kunden im heftig umkämpften Stromgeschäft gebracht.

dpa

Mehr zum Thema

Ein Streik in der ohnehin angegriffenen Energiebranche ist bisher ausgeblieben. Bei Eon entscheiden am Mittwoch die Gewerkschaften, ob sie an den Verhandlungstisch zurückkehren.

06.02.2013
Wirtschaft Neue Verhandlungen möglich - Streik bei Eon wird vorerst ausgesetzt

Der für Montag angekündigte Streik bei Deutschlands größtem Stromversorger Eon wird vorerst ausgesetzt. Kommenden Mittwoch werde eine gemeinsame Tarifkommission der Gewerkschaften Verdi und IG BCE in Hannover über eine mögliche Wiederaufnahme der Verhandlungen entscheiden.

02.02.2013

Es droht ein unbefristeter Streik: Mehr als 90 Prozent der Mitarbeiter des Energieriesen Eon haben sich in einer Urabstimmung für eine Arbeitsniederlegung ausgesprochen.

01.02.2013

Schwarzarbeit lohnt in Deutschland immer weniger. Durch die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt nehmen die meisten Menschen lieber einen regulären Job an. Doch Gesetzesänderungen bei den Minijobs könnten das schnell wieder ändern, warnen Experten.

06.02.2013
Wirtschaft Hochtief-Tochtergesellschaft - Das Berliner Schloss kommt aus Hannover

Berlin und Bauplanung? Das scheint nach der Pleite mit dem geplanten neuen Großflughafen ebenso wenig zusammenzugehen wie Hauptstadtschnauze und Höflichkeit oder Currywurst und Champagner.

Alexander Dahl 06.02.2013

Die Regierung nimmt sich zockende Manager vor: Vorstände von Banken und Versicherungen sollen im Extremfall hinter Gitter, wenn sie ihre Firma durch Missmanagement in Schieflage bringen. Das Kabinett berät am Mittwoch über ein Gesetzespaket. Fraglich ist aber, wann wirklich Änderungen kommen.

06.02.2013