Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Air Berlin will 900 Arbeitsplätze streichen
Mehr Welt Wirtschaft Air Berlin will 900 Arbeitsplätze streichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 15.01.2013
Berlin

Die Fluggesellschaft Air Berlin verschärft ihr Sparprogramm und will dabei 900 Arbeitsplätze bis Ende 2014 abbauen. Betriebsbedingte Kündigungen seien dabei nicht ausgeschlossen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag in Berlin mit. Ziel sei es, in diesem und im nächsten Jahr insgesamt rund 400 Millionen Euro einzusparen.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft will dies auch erreichen, indem sie unter anderem Strecken streicht und Flugzeuge verkauft. Derzeit beschäftigt Air Berlin etwa 9300 Menschen.

Die Fluggesellschaft macht als Folge eines rasanten Wachstums seit längerer Zeit hohe Verluste und konnte sich nur durch den Einstieg des Konkurrenten Etihad Airways finanziell Luft verschaffen. Der als Sanierer angetretene Vorstandschef Hartmut Mehdorn hatte in der vergangenen Woche sein Amt niedergelegt.

Neuer Mann an der Spitze von Air Berlin ist nun Wolfgang Prock-Schauer, der erst im Oktober gekommen und für Strategie und Planung verantwortlich war.

dpa/dapd

Im vergangenen Jahr ist die deutsche Wirtschaft um 0,7 Prozent gewachsen, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Das ist deutlich weniger als der Zuwachs beim realen BIP ein Jahr zuvor. Dennoch steht Deutschland besser da als viele europäische Partner.

15.01.2013

Für über 5 Milliarden Euro wollte sich der US-Paketriese UPS den Expressversand TNT einverleiben. Doch die EU-Wettbewerbshüter stellen sich quer - nun rechnet UPS trotz Zugeständnissen selbst nicht mehr mit einem Erfolg. Konkurrent Deutsche Post dürfte davon profitieren.

14.01.2013

Mit Modeuhren für kleine Geldbeutel wurde Swatch einst berühmt. Jetzt kauft der Schweizer Weltkonzern den amerikanischen „Juwelier der Stars“ und stößt damit weiter ins Hochpreissegment vor.

14.01.2013