Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Wer länger als acht Stunden schläft, riskiert seine Gesundheit
Mehr Welt Wer länger als acht Stunden schläft, riskiert seine Gesundheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 05.12.2018
Schlaf der Gerechten? Mag sein. Aber gesund ist er nicht immer. Quelle: dpa
Anzeige
New York

Auch wenn die dunkle Jahreszeit dazu verleitet: Zu viel Schlaf ist ungesund. Das haben Wissenschaftler in einer globalen Studie herausgefunden, die jetzt das „European Heart Journal“ veröffentlicht hat.

Das Forschungsteam um Chuangshi Wang vom Union Medical College in China wertete dafür Daten aus 21 Ländern in sieben Regionen aus und fand heraus, dass Menschen, die mehr als die empfohlene Obergrenze von acht Stunden schlafen, damit ihr Risiko erhöhen, einen Schlaganfall zu erleiden. Die Wahrscheinlichkeit, eine Herzschwäche zu erleiden, würde bei zu viel Schlaf um 41 Prozent steigen. Sogar ein vorzeitiger Tod würde mit zu viel Schlaf riskiert.

Anzeige

Auch Tagesnapping sehen die Wissenschaftler kritisch

Die Autoren der Studie räumten allerdings ein, dass Menschen, die zu bestimmten Krankheiten neigen, mehr Schlaf benötigen als andere – was den Zusammenhang von Schlaf und die Anfälligkeit für Krankheiten erklären könnte.

Selbst das bislang stets empfohlene Tagesnapping – also sich tagsüber etwas Schlaf zu gönnen –, kam bei den Wissenschaftlern gar nicht gut an. Auch damit würde die Krankheitsgefahr steigen. Anders allerdings würde sich das bei Menschen verhalten, die mit einem Mittagsschlaf versuchen, ihr Schlafdefizit aus der Nacht auszugleichen. Das scheint Risiken zu mildern, wie CNN berichtet.

Von RND

Der Artikel "Wer länger als acht Stunden schläft, riskiert seine Gesundheit" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

05.12.2018
05.12.2018
Anzeige