Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Wenn die Brut das Bett erobert
Mehr Welt Wenn die Brut das Bett erobert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 03.06.2018
Imke Schröder berichtet regelmäßig in ihrer Kolumne, wie es sich mit drei Kindern und einem Mann lebt. Quelle: gpt
Hannover

Wenn sich die Kleinste an einem Sonntagmorgen – gern nach der Zeitumstellung – dazu entschlossen hat, dass sie eigentlich noch müde ist, aber nicht müde genug für ihr eigenes Bett, dann quietscht die Tür und nackte Füße trappeln über die Dielen zur Bettkante. Gott sei Dank ist die Zeit vorbei, als mit angezogenen Knien volle Pulle ins Bett gesprungen wurde. Ohne Rücksicht auf Verluste – jeder Vater weiß, was ich meine. Jetzt wird nur ein bisschen gemurmelt und sich langsam unter die Decke geschoben. Dazu die Aussage: Ich schlaf noch ein bisschen, okay?

Klettertour durchs Bett

Spätestens jetzt wissen Mamas und Papas, dass es mit der Nachtruhe vorbei ist. Denn das angestrengte Augenzudrücken macht komischerweise wach. Also muss dringend die Position gewechselt werden. Dies involviert das Überqueren mehrerer ausgewachsener Körperteile. Wichtig ist es auch, dabei zu Ächzen und zu Stöhnen, als sei Kind auf einer Klettertour im Himalaya. Dann, endlich geschafft, das Kind liegt in der Mitte, hält beide mit klebrigen Händen fest, sodass die eigenen Schultern auf medizinisch eigentlich unmögliche Art verdreht werden, und stellt dann entrüstet fest: Puh, viel zu warm hier unter der Decke. Also ist menschliche Origami-Kunst fällig, mit der sich das Kind vom Zustand „Unter der Decke“ in den Zustand „Über der Decke“ schält und uns beiden Erwachsenen noch ein taschentuchgroßes Stück Decke übrig lässt. Erleichtertes Seufzen. Und Armeausbreiten. Und bei uns die Feststellung: Es ist eigentlich eh längst Zeit zum Kaffeekochen.

Von Imke Schröder/RND

Welt ICE-Unglück vor 20 Jahren - Das Trauma von Eschede

Am 3. Juni 1998 brach ein Radreifen des ICE 884 bei Eschede. Der Zug entgleiste, 101 Menschen starben. Auch 20 Jahre nach dem schwersten Bahnunglück in der Geschichte der Bundesrepublik sind die Wunden in dem niedersächsischen Ort noch nicht verheilt.

03.06.2018

Bereits 2017 soll der Ex-Bamf-Chef Frank-Jürgen Weise in mindestens zwei Gesprächen Bundeskanzlerin Angela Merkel über die miserablen Zustände in seiner Behörde informiert haben. So seien dem Innenministerium diverse Mängel nicht aufgefallen, so Weise damals. Eine schnelle Reaktion blieb aus.

03.06.2018

Die Zahl der E-Bikes in Niedersachsen steigt. Jedes vierte Fahrrad, das im vergangenen Jahr nach Niedersachsen importiert wurde, ist ein Elektrorad. Auch bei den exportierten Rädern ist die E-Bike-Quote hoch.

03.06.2018