Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Vulkanausbruch in Guatemala: Tausende Menschen auf der Flucht
Mehr Welt Vulkanausbruch in Guatemala: Tausende Menschen auf der Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:40 19.11.2018
Der Feuervulkan in Guatemala spuckt wieder Lava und Asche. Quelle: AP
Guatemala-Stadt

 Der Feuervulkan in Guatemala hat etwa 4000 Einwohner in der Umgebung in die Flucht getrieben. Der 3763 Meter hohe Volcán de Fuego schleuderte am Montag rotglühende Steine und Asche aus seinem Krater, teilte die Vulkanologiebehörde mit. Lavaströme und Asche flossen an einer Seite des Berges hinunter. Heißes Auswurfmaterial strömte über Abhänge und in Täler. Über dem Vulkan stand eine fast 7000 Meter hohe Aschesäule.

Der Volcán de Fuego in Guatemala ist zum zweiten Mal in diesem Jahr ausgebrochen. Tausende Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden.

Die Behörden ließen zehn Gemeinden räumen. Hunderte Einwohner wurden mit Schulbussen in Notunterkünfte gebracht. Der Vulkan mache ständig Geräusche wie eine Eisenbahnlokomotive, erklärten Vulkanologen.

Feuervulkan ist der aktivste in Mittelamerika

Bei einem Ausbruch des Feuervulkans im Juni kamen 194 Menschen ums Leben, mindestens 234 werden vermisst. Hilfsorganisationen sprechen sogar von Tausenden Vermissten. Seit Oktober spuckt der Vulkan wieder mehr Asche und Lava aus. Der Volcán de Fuego ist der aktivste in Mittelamerika.

Von RND/dpa

Ein schrecklicher Vorfall hat die Stadt Jena erschüttert. Ein 38-Jähriger hat offenbar seine ehemalige Lebensgefährtin, deren neuen Freund und ein drei Wochen altes Kind getötet. Anschließend nahm er sich selbst das Leben.

19.11.2018

Airbnb will zukünftig keine Übernachtungen mehr im Westjordanland anbieten. Das US-Unternehmen will nach eigenen Angaben keine Gewinne mehr in Gebieten erzielen, „aus denen Menschen vertrieben worden sind“. Die israelische Regierung zeigt sich empört über die Entscheidung.

19.11.2018
Welt Weihnachten im Weißen Haus - Eine 5,90 Meter-Tanne für Donald Trump

Der Christbaum fürs Weiße Haus wird traditionell in einem Wettbewerb ausgewählt – und mit einer Kutsche zum Weißen Haus geliefert. US-Präsident Donald Trump und seine Frau Melania nahmen sie am Montag in Empfang.

19.11.2018