Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Türkische Verbündete plündern in Afrin
Mehr Welt Türkische Verbündete plündern in Afrin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 19.03.2018
Milizionäre der Freien Syrischen Armee (FSA) im Stadtzentrum in Afrin. Quelle: imago/Depo Photos
Anzeige
Beirut

Nach der Einnahme der nordsyrischen Stadt Afrin durch türkische Truppen und ihre Verbündeten ist es offenbar zu Plünderungen gekommen. Mit der Türkei verbündete Milizionäre hätten in großem Stil Geschäfte und Häuser leergeräumt und sich Fahrzeuge angeeignet, berichtete die in Großbritannien beheimatete Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag.

Tags zuvor waren die Streitkräfte in die Stadt eingedrungen, ohne auf größeren Widerstand der Kurdenmiliz YPG zu stoßen. Diese kündigte eine „neue Phase“ mit Guerillataktik im Kampf gegen die Türkei und deren Verbündete an.

Anzeige

Die Türkei führt seit zwei Monaten einen Feldzug gegen die YPG in Afrin und Umgebung. Sie betrachtet die Miliz als Terrorgruppe. Den USA dagegen dient die YPG als Verbündete im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat.

Von AP/RND

Der Artikel "Türkische Verbündete plündern in Afrin" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Anzeige