Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Thomas Markle kommt wohl nicht zur Hochzeit seiner Tochter
Mehr Welt Thomas Markle kommt wohl nicht zur Hochzeit seiner Tochter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 15.05.2018
Meghan Markle wird wohl ohne ihren Vater zum Traualtar gehen müssen. Quelle: AP
London

Trotz einer Einladung wird Thomas Markle (73) wohl nicht zur Hochzeit seiner Tochter Meghan mit dem britischen Prinzen Harry kommen. Das sagte er dem US-Promiportal „TMZ“. Grund dafür sei, dass er seiner Tochter nicht peinlich sein wolle. Vor wenigen Tagen kam heraus, dass die vorgeblichen Paparazzi-Fotos, die ihn in Vorbereitung auf die Hochzeit beim Sport zeigen, nur gestellt gewesen sein sollen.

Prompt folgte eine Reaktion aus dem Kensington Palace, wenn auch verhalten: Meghan Markle durchlebe gerade einen „sehr persönlichen Moment“ und die Situation sei „schwierig“. Es wurde um „Verständnis und Respekt“ für deren Vater gebeten.

Thomas Markle habe sich zu dem Zeitpunkt gedacht, dass er im vergangenen Jahr immer wieder in peinlichem Momenten abgelichtet worden sei, da wollte er mit den Sport-Fotos sein Image etwas aufpolieren – und nebenbei etwas Geld verdienen.

Darüber hinaus ist Thomas Markle auch gesundheitlich angeschlagen. Erst vor sechs Tagen habe er eine Herzattacke erlitten, sich dann aber aus dem Krankenhaus entlassen. Eigentlich nur aus dem Grund, um bei Meghans Hochzeit dabei sein zu können. Daraus scheint jetzt nichts zu werden.

Von fw/RND

Bisher werden nur Badeseen auf Keime untersucht. Nun wollen Forscher nach ihnen auch in Fließgewässern suchen. Denn Reporter des NDR hatten in Gewässern gegen Antibiotika resistente Keime gefunden. 

14.05.2018

Einat Wilf ist in Jerusalem geboren. Dass die USA ihre Botschaft dorthin verlegt hat? Für sie kein Grund zum Freudentanz – aber sie sieht eine neue Chance auf Frieden in der Region. Die israelische Labor-Politikerin meint: Nur mit dieser klaren Botschaft könne man die Palästinenser wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

14.05.2018

Die Polizei hat ihren Großeinsatz bei Königsbrück beendet. Ein 33-Jähriger Mann, der im Verdacht stand, eine Seniorin getötet zu haben, hatte sich dort bewaffnet in einer alten Garnisonshalle verschanzt. Der ehemalige Bundeswehrsoldat wurde leblos aufgefunden. die Polizei geht von Suizid aus.

15.05.2018