Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Student zu lebenslanger Haft verurteilt – wegen Recherche für Doktorarbeit
Mehr Welt Student zu lebenslanger Haft verurteilt – wegen Recherche für Doktorarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 21.11.2018
Ein britischer Student wurde in Dubai festgenommen und in Abu Dhabi zu einer lebenslangen Haft verurteilt. Quelle: imagebroker
Abu Dhabi

Trotz der Kritik von Menschenrechtlern hat ein Gericht in dem arabischen Emirat Abu Dhabi einen britischen Doktoranden wegen angeblicher Spionage zu lebenslanger Haft verurteilt. Der 31-jährige Matthew Hedges forschte nach Angaben des britischen „Guardian“ in Dubai für seine Doktorarbeit.

Sein Thema: „Auswirkungen des Arabischen Frühlings auf die Außenpolitik der Vereinigten Arabischen Emirate.“

Die Ermittler hatten bereits zuvor erklärt, der Brite habe seine akademische Forschung nur als Tarnung genutzt. Der Brite hat 30 Tage Zeit, um gegen das Urteil Berufung einzulegen. Lebenslange Haft dauert in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) bis zu 25 Jahre.

Der Generalstaatsanwalt der VAE, Hamad al-Shamsi, sagte, dass der Student wegen „Spionage und der Gefährdung der militärischen, politischen und ökonomischen Sicherheit des Staats“ vor Gericht steht.

Anhörung dauert nur wenige Minuten

Die Anhörung des Studenten der Durham Universität dauerte laut Familienangehörigen weniger als fünf Minuten. Der Brite soll nicht einmal einen Rechtsbeistand gehabt haben, schreibt der „Guardian“. Hedges wurde im Mai im Flughafen von Dubai festgenommen.

Jeremy Hunt, britischer Außenminister, ist vom Urteil enttäuscht und zeigt sich überrascht. „Das haben wir von einem Freund und vertrauten Partner Großbritanniens nicht erwartet“, sagt Hunt in einer Regierungsmitteilung. Außerdem werde er alles in seiner Macht stehende tun, um Hedges weiter zu unterstützen.

Menschenrechtler kritisieren Vorgehen

Menschenrechtler kritisierten das Vorgehen gegen Hedges scharf. Die VAE hätten ihn seit seiner Festnahme die meiste Zeit in Einzelhaft festgehalten und ihm lange juristischen Beistand verweigert. Der Fall zeige „das Gesicht einer autokratischen Regierung mit einem grundlegenden Mangel an Respekt vor dem Rechtsstaat“, erklärte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW).

Die VAE sind ein wichtiger Verbündeter des benachbarten Saudi-Arabien. Die beiden Staaten führen eine Koalition an, die im Bürgerkriegsland Jemen die schiitischen Huthi-Rebellen bekämpft.

Von RND/ka/dpa

Nachdem ihre erste Ehe nach nur wenigen Monaten zerbrach, wagt Sängerin Aneta Sablik einen Neuanfang: Sie ist wieder verlobt, auf Ibiza erhielt sie einen Hochzeitsantrag, der sie zu Tränen rührte.

21.11.2018

Bargeld, Schmuck und teure Handtaschen: Eine 39-jährige Münchnerin soll sich während ihrer Tätigkeit als Reinigungskraft bei Millionären bereichert haben. Vor Gericht gibt sie ihre Taten zu – teilweise.

21.11.2018
Welt AfD-Jugend am rechten Rand - Die Radikalisierung der Jungen Alternative

Die AfD erwägt, sich von ihrer Parteijugend zu trennen – um der Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen. Das ist ein überraschender Schwenk im Verhältnis der Rechtspartei zu ihrem Nachwuchs: Dessen Radikalisierung hat die AfD bisher jahrelang hingenommen.

21.11.2018