Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Dieb stiehlt Fernseher „aus Reflex“
Mehr Welt Dieb stiehlt Fernseher „aus Reflex“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 21.11.2018
Ein Mann hat für seinen versuchten Raub eine kuriose Erklärung parat. (Symbolbild) Quelle: Wolfgang Kumm/dpa
Schwerin

Mit einem „Greifreflex“ hat ein Mann in Schwerin den Diebstahl eines Fernsehers aus einem Einkaufszentrum begründet. Der 31-Jährige war am Dienstagabend nach einem lauten Knall und zerberstendem Glas mit einem Fernsehgerät im Arm aus dem Gebäude geflüchtet, wie die Polizei mitteilte. Der Mann wurde kurz darauf von Beamten gestellt.

Der Schweriner sei nicht zu übersehen gewesen, sagte ein Sprecher. Das Gerät mit 108 Zentimetern Bildschirmdiagonale ließ sich schwerlich verbergen. Der angetrunkene Mann erklärte der Polizei, er sei in eine Glasvitrine gestürzt und hätte reflexartig nach dem darin stehenden Fernseher gegriffen.

Wiederholt gestohlen

Der Mann ist der Polizei seit langem bekannt, er falle seit Jahren immer wieder durch Diebstähle auf, wie der Sprecher sagte. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des besonders schweren Fall des Diebstahls.

Von RND/Birgit Sander

Das alte Klischee vom „bösen Juden“ ist so verbreitet wie selten zuvor. Viele Judenhasser versteckten sich hinter Kritik an der israelischen Politik, meint eine führende Forscherin. Wo ist die Grenze?

21.11.2018

Ikea nimmt bestimmte Hot-Dog-Würstchen aus dem Sortiment. Hintergrund ist der Verdacht der Tierquälerei in einem inzwischen geschlossenen Oldenburger Schlachthof. Und auch McDonald’s bezog Fleisch von dem Skandal-Betrieb.

21.11.2018

Nach langem Hin und Her hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen das Abschiebeverbot gegen den mutmaßlichen Islamisten Sami A. nun endgültig aufgehoben. Der Grund: Dass ihm Folter in seinem Heimatland drohe, sei „nicht mehr beachtlich wahrscheinlich“.

21.11.2018