Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Schwarzwaldklinik“-Star mit 80 Jahren gestorben
Mehr Welt „Schwarzwaldklinik“-Star mit 80 Jahren gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 24.10.2018
Karin Eckhold (l.) mit ihren „Schwarzwaldklinik“-Kollegen Sascha Hehn, Gaby Dohm, Klausjürgen Wussow, Ilona Grübel, Alf Marholm, Eva-Maria Bauer und Gaby Fischer. Quelle: picture-alliance / dpa
Hannover

Auf Fräulein Meis, liebevoll „Meislein“ genannt, konnte sich Professor Brinkmann stets verlassen: Jetzt wurde bekannt, dass die Darstellerin der beliebten „Schwarzwaldklinik“-Sekretärin, Karin Eckhold, bereits am 3. Juli im Alter von 80 Jahren in ihrer Heimat Hamburg gestorben ist. Das berichtet das Nachrichten-Portal „T-Online.de“. Die Umstände ihres Todes sind nicht bekannt. Ihr Ehemann Otmar Herren starb am gleichen Tag, wie aus einer Pressemitteilung hervorgehen soll.

Eckhold war ausgebildete Opernsängerin. Sie spielte unter anderem am Theater des Westens in Berlin und sang in der Haifischbar. Außerdem arbeitete sie als Synchronsprecherin für die US-Serien „Knight Rider“ und „Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann“.

Von RND

Die EU hat Italiens Haushaltspläne zurückgewiesen. Einen Lega-Abgeordneten brachte das so sehr in Rage, dass er sich nach der Pressekonferenz die Unterlagen von EU-Wirtschaftskommissar Moscovici nahm einen Schuh darauf herum rieb. Ein Video von der Aktion stellte er daraufhin ins Netz.

24.10.2018

Das neue Krankenhausgesetz in Niedersachsen schreibt Stationsapotheker in allen Kliniken vor. Das ist eine Konsequenz aus der Mordserie an den Kliniken in Oldenburg und Delmenhorst.

24.10.2018

Die Bauhaus-Chefin verteidigt bei einer Pressekonferenz die Absage des Konzerts von Feine Sahne Fischfilet in Dessau. Die Kritiker der Entscheidung dürfte das allerdings nicht besänftigen.

24.10.2018