Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Sami A. vorläufig wieder auf freiem Fuß
Mehr Welt Sami A. vorläufig wieder auf freiem Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 27.07.2018
Sami A. wurde am 13. Juli nach Tunesien abgeschoben. Quelle: dpa
Anzeige
Tunis

Der vermutlich zu Unrecht aus Deutschland abgeschobene Sami A. kommt vorläufig aus der Untersuchungshaft frei. Das bestätigten die tunesische Anti-Terror-Behörde. Er bleibe vorerst auf freiem Fuß, bis die Ermittlungen gegen ihn abgeschlossen seien. Demnach darf Sami A. Tunesien nicht verlassen.

Der Islamist, der der Leibgarde des 2011 getöteten Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden angehört haben soll, saß seit seiner Abschiebung aus Deutschland vor zwei Wochen in seinem Heimatland in Gewahrsam. Die tunesischen Behörden ermitteln gegen ihn wegen Terrorverdachts. Nach dem Recht des Landes durfte er maximal bis zu 15 Tage ohne Beschluss in Haft sitzen.

Anzeige

Der Tunesier war am 13. Juli in seine Heimat abgeschoben worden, obwohl das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am Abend zuvor entschieden hatte, dass dies nicht zulässig sei. Die Richter rügten die Aktion als „grob rechtswidrig“.

In Deutschland gilt der Mann als Gefährder, die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung konnte ihm aber nicht nachgewiesen werden. Entsprechende Ermittlungen wurden eingestellt.

Von RND/dpa/mkr

Der Artikel "Sami A. vorläufig wieder auf freiem Fuß" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.