Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt „Rosins Restaurant“: Wirt aus TV-Show verliert rechte Hand bei Explosion
Mehr Welt „Rosins Restaurant“: Wirt aus TV-Show verliert rechte Hand bei Explosion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 19.11.2018
Frank Rosin: Instagram-Post über seinen verletzten TV-Wirt.
Frank Rosin: Instagram-Post über seinen verletzten TV-Wirt. Quelle: dpa/instagram
Anzeige
Baierbrunn

Drama um einen Koch der TV-Sendung „Rosins Restaurant“: Bei der Explosion eines Feuerwerkskörpers hat der bayerische Gastwirt Roman Schmoll seine rechte Hand verloren. Im Vorfeld der Ausstrahlung der Sendung mit dem 57-Jährigen (29. November, 20.15 Uhr, Kabel eins) äußert sich TV-Koch Frank Rosin erstmals zu dem schrecklichen Unfall.

Vor rund drei Monaten ereignete sich der dramatische Zwischenfall im Bierarten des Restaurants „Zur Post“ in Baierbrunn (Kreis München) – kurz nach den Dreharbeiten für die Kabel-1-Sendung von Frank Rosin. Der Sohn von Roman Schmoll hatte seinen sechsten Geburtstag und zeigte seinem Vater einen Böller, den er in einer Kiste gefunden hatte, berichtet der „Münchener Merkur“. „Der war wohl noch von Silvester übrig geblieben“, zitiert die Zeitung Roman Schmoll. Er zündete ihn mehrfach an, doch nichts passierte. Als er ihn in die Hand nahm, explodierte der Feuerwerkskörper. Schmoll verlor seine Hand.

Bei Instagram veröffentlichte Frank Rosin jetzt ein eindrucksvolles Bild: Es zeigt den bayerischen Wirt mit einem Fleischerbeil, das an einer Prothese an seinem Armstumpf befestigt ist. Dazu schreibt Rosin: „Lieber Roman, ich bewundere Deine Stärke. Mach weiter so“, so der TV-Koch. „Wir waren alle sehr geschockt. Um so bewundernswerter ist es, dass er unerschütterlich weiter macht und in seinem eigenen Restaurant in Baierbrunn wieder kocht.“

Von RND

Der Artikel "„Rosins Restaurant“: Wirt aus TV-Show verliert rechte Hand bei Explosion" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.