Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Robert Mueller fordert von Trump Dokumente ein
Mehr Welt Robert Mueller fordert von Trump Dokumente ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 15.03.2018
Dem Bericht zufolge untersucht Mueller die mögliche Rolle ausländischen Geldes in der Finanzierung von Trumps Wahlkampf. Quelle: AP
Anzeige
Washington

Der Russland-Sonderermittler Robert Mueller zwingt laut einem Bericht das Unternehmen Donald Trumps zur Herausgabe aller Dokumente, die im Zusammenhang mit Russland stehen. Das berichtet die „New York Times“ am Donnerstag.

Die Vorladung ist die erste, die im Zusammenhang mit den Ermittlungen wegen einer russischen Beeinflussung der Präsidentschaftswahl 2016 direkt an die Trump Organization geht. Sie sei in den vergangenen Wochen zugestellt worden.

Mit diesem Vorgehen rückt Mueller dem US-Präsidenten näher. Das Vorgehen gegen die Dachorganisation von Trumps Unternehmungen ist für den Sonderermittler nicht ungefährlich. Verteidiger des US-Präsidenten beschuldigen Mueller seit langem, seine Kompetenzen zu überschreiten und sein Mandat unzulässig zu erweitern.

Der US-Präsident warnte Mueller bereits

Trump selbst hatte der „New York Times“ im Juli 2017 gesagt, sollte Mueller sich über einen Zusammenhang mit Russland hinaus für die Finanzen seiner Familie interessieren wollen, überschreite er damit eine „rote Linie“.

Dem Bericht zufolge untersucht Mueller die mögliche Rolle ausländischen Geldes in der Finanzierung von Trumps Wahlkampf. Ein Anwalt der Trump Organization - Michael Cohen - soll geschrieben haben, er habe Verbindungen zu Russlands Präsident Wladimir Putin: Der Bau eines Trump-Towers in Russland könne sich demnach günstig auf Trump Wahlkampf auswirken.

Die Vorladung macht zugleich klar, dass die Ermittlungen Muellers noch auf Monate nicht abgeschlossen sein werden.

Von dpa/RND

Der Artikel "Robert Mueller fordert von Trump Dokumente ein" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Schweres Unglück in den USA: In Florida ist am Donnerstag offenbar eine Fußgängerbrücke eingestürzt. Dabei sollen mehrere Menschen getötet worden sein. Die Brücke in Miami war erst vor wenigen Tagen fertiggestellt worden.

15.03.2018

Das Festival „South by Southwest“ in Texas gilt vordergründig als Treffpunkt der Computer Nerds aus aller Welt. Erst auf den zweiten Blick fällt auf, welche elementaren Hoffnungen manche Menschen mit der stürmischen Entwicklung in der Digitalbranche verbinden.

15.03.2018
Welt Interview mit Denis Scheck - „Jedes Buch ist ein toter Baum“

Das Literaturmagazin „lesenswert“ feiert Jubiläum: ARD-Buchkritiker Denis Scheck spricht zur 50. Ausgabe im Interview über unbesungene Helden, harte Kritik und eine Muschelvergiftung.

15.03.2018