Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Rapper Cro zeigt sich ohne Panda-Maske bei Instagram
Mehr Welt Rapper Cro zeigt sich ohne Panda-Maske bei Instagram
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 23.10.2018
Der Musiker Cro – wie immer mit Panda-Maske. Quelle: Jörg Carstensen/dpa
Hannover

Die Panda-Maske ist sein Markenzeichen, seit Beginn seiner Karriere zeigt er sich öffentlich nie ohne sie: Der Rappers Cro macht um seine wahre Identität ein riesiges Geheimnis. Bis jetzt: Denn auf Instagram gewährte der Musiker erstmals einen Blick hinter die Maske – sein ganzes Gesicht zeigte Cro trotzdem nicht wirklich.

Auf dem Foto trägt Cro seine Panda-Maske zwar tatsächlich nicht, dafür hält er sich einfach eine Katze vors Gesicht. Lediglich ein Teil seines rechten Auges, seine Augenbrauen und sein Haaransatz unter einer Baseball-Cap sind zu sehen. Zu dem Post schreibt Cro „i smell p*ssy“.

Vielen seiner Fans freuen sich allerdings auch über den kleinen Blick hinter die Maske: „Man sieht zwar nicht viel vom Gesicht, aber man kann es sich vorstellen und Cro ist schon hübsch“, schreibt eine Followerin. „Das sieht voll schön aus!“ Eine andere sagt: „Ich liebe deine Haare!“ Etliche ziehen sogar einen Vergleich zu einem prominenten Fußball-Star: „Cristiano Ronaldo 2.0“. Einig schein sich die Instagram-Gemeinde auch über die Katze zu sein: „Die ist voll süß!“

Von RND/seb

Der Druck auf Saudi-Arabien angesichts des getöteten Regimekritikers Khashoggi wächst. So fordert etwa der SPD-Fraktionsvize Rolf Mützenich einen umfassenden Rüstungsexportstopp.

23.10.2018

Im Herbst 2016 haben in Augusta drei Viertel der Wähler Donald Trump gewählt. Damals erhofften sie sich vor allem einen wirtschaftlichen Aufschwung. Unser US-Korrespondent hat den Ort zwei Jahre später erneut besucht – und Widersprüchliches erfahren.

23.10.2018

Viele Diesel-Besitzer in Deutschland sorgen sich, wie es für sie und ihre Fahrzeuge nun weitergeht. Die Bundesregierung bekommt angesichts ihres Kurses schlechte Noten, wie eine Umfrage zeigt.

23.10.2018