Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Zweitägiger Generalstreik in Griechenland hat begonnen
Mehr Welt Politik Zweitägiger Generalstreik in Griechenland hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 06.11.2012
Am Dienstag haben erneut umfangreiche Streiks in Griechenland begonnen. (Archiv) Quelle: dpa
Athen

Am Montagabend hatte die Regierung nach mehrmonatigen Verhandlungen mit den Geldgebern ihr neues Sparprogramm vorgelegt. Es sieht weitere Einschnitte bei den Bezügen von Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst und beim Kindergeld vor.

Am schwersten trifft es die Rentner: Pensionen und Renten sollen zum viertel Mal innerhalb von drei Jahren gekürzt, das Weihnachtsgeld für Rentner und Staatsbedienstete gestrichen werden.

Zu den Streiks haben die beiden größten Gewerkschaftsverbände des privaten (GSEE) und des staatlichen Sektors (ADEDY) aufgerufen. Vor allem im staatlichen Bereich geht nichts. Sämtliche Ministerien und die Schulen werden bestreikt.

Auch die Fähren, die U-Bahnen, die Busse und die Straßenbahnen werden lahmgelegt. Im Flugverkehr wird es zu erheblichen Behinderungen kommen, weil die Fluglotsen zwischen 09.00 Uhr und 12.00 Uhr (MEZ) die Arbeit niederlegen. Auch die Taxifahrer haben die Handbremse angezogen. Ärzte behandeln nur Notfälle. Demonstrationen sind für den Nachmittag geplant.

Die Streiks werden auch am Mittwoch andauern. Am späten Mittwochabend soll das 13,5 Milliarden Euro Sparpaket vom Parlament gebilligt werden.

dpa

Mit ihrem Alleingang gegen Altersarmut hat Ursula von der Leyen Freund und Feind gegen sich aufgebracht. Zwar änderte die Koalitionsspitze nun den Entwurf. Doch die Arbeitsministerin darf sich dennoch auf der Gewinnerseite sehen.

05.11.2012

Nach massiven Fälschungsvorwürfen der Opposition hat die Zentrale Wahlkommission in der Ukraine die Ergebnisse in fünf Wahlkreisen für ungültig erklärt und dort Neuwahlen angeordnet. Bei der Abstimmung seien wichtige Regeln nicht beachtet worden, teilte die Kommission am Montag in Kiew mit.

05.11.2012

Schwarz-Gelb hat Milliarden-Entlastungen der Bürger und eine geringe Aufstockung von Mini-Renten beschlossen. Für SPD und Sozialverbände sind Rentner und Familien die großen Verlierer.

05.11.2012