Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Westerwelle fordert gewaltfreie Lösung
Mehr Welt Politik Westerwelle fordert gewaltfreie Lösung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 01.08.2013
Außenminister Guido Westerwelle (l.) spricht neben seinem ägyptischen Amtskollegen Nabil Fahmy während einer Pressekonferenz in Kairo in Ägypten.
Außenminister Guido Westerwelle (l.) spricht neben seinem ägyptischen Amtskollegen Nabil Fahmy während einer Pressekonferenz in Kairo in Ägypten. Quelle: dpa
Anzeige
Kairo

Einen Monat nach dem Umsturz in Ägypten hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle alle politischen Kräfte des Landes zum Verzicht auf weitere Gewalt aufgefordert. „Wir wollen, dass auf Gewalt verzichtet wird und dass ein demokratischer Neuanfang mit Wahlen in Ägypten möglich wird, bei dem alle politischen Kräfte mitwirken können“, sagte Westerwelle am Donnerstag in Kairo nach einem Treffen mit Außenminister Nabil Fahmi. Deutschland sei zur Unterstützung bei einem „Weg in Richtung Demokratie und Wohlstand“ bereit.

Westerwelle ist der erste westliche Außenminister, der seit dem Umsturz am 3. Juli mit der neuen Führung in Kairo zusammenkommt. Im Lauf des Tages standen auch noch Gespräche mit Übergangspräsident Adli Mansur sowie Armeechef Abdel Fattah al-Sisi auf dem Programm. General Al-Sisi gilt als der eigentliche starke Mann des Landes. Geplant ist auch ein Treffen mit Vertretern der islamistischen Muslimbruderschaft.

In Ägypten hatte das Militär vor einem Monat den gewählten Präsidenten Mohammed Mursi abgesetzt. Der islamistische Politiker wird an einem unbekannten Ort gefangen gehalten.

dpa

Politik Änderungen zum 1. August - Neue Gesetze treten in Kraft
01.08.2013
Politik „Wir stehen für Freiheit“ - NSA-Chef ruft Hacker zur Mithilfe auf
01.08.2013
Politik Repräsentative Umfrage - Kinderkriegen ist Deutschen zu teuer
01.08.2013