Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Weiterer Abgeordneter gegen Betreuungsgeld
Mehr Welt Politik Weiterer Abgeordneter gegen Betreuungsgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 03.04.2012
Foto: Das geplante Betreuungsgeld für heimische Kinderbetreuung ist umstritten.
Das geplante Betreuungsgeld für heimische Kinderbetreuung ist umstritten. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Ein weiteres Mitglied der Unionsfraktion will im Bundestag gegen das Betreuungsgeld nach CSU-Modell stimmen. Der Hamburger CDU-Abgeordnete Jürgen Klimke erklärte in einem Brief an Fraktionschef Volker Kauder (CDU), er trage das Schreiben der 23 CDU-Parlamentarier gegen die familienpolitische Leistung nach Vorstellungen der bayerischen Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) „vollumfänglich“ mit.

Das Betreuungsgeld bedeute gerade für einen großstädtischen Wahlkreis wie seinen „eine Fehlsteuerung von Sozialleistungen“. Damit haben inzwischen 24 CDU-Abgeordnete ihre Ablehnung des Betreuungsgeldes angekündigt.

Die CSU pocht auf Einhaltung der Koalitionsabsprachen. Das Betreuungsgeld soll im Jahr 2013 eingeführt werden und ist eine Geldleistung für Eltern, die ihre Kinder in den ersten Jahren nach der Geburt zu Hause betreuen.

dpa

Politik Osterurlaub wird teuer - Benzinpreise so hoch wie nie
02.04.2012