Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Verdächtiger Gegenstand: SPD-Zentrale evakuiert
Mehr Welt Politik Verdächtiger Gegenstand: SPD-Zentrale evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 22.05.2017
Die SPD-Parteizentrale, das Willy-Brandt-Haus in Berlin, musste am Montag evakuiert werden Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Eine Parteisprecherin sagte, in der Poststelle sei ein Gegenstand gefunden worden, der von der Polizei untersucht werde. Es handele sich um eine routinemäßige Vorsichtsmaßnahme. Auch die versammelte SPD-Spitze musste das Willy-Brandt-Haus in Berlin-Kreuzberg verlassen. Inzwischen konnten die Mitarbeiter der Parteizentrale an ihre Arbeitsplätze zurückkehren – das Gebäude wurde wieder freigegeben.

Spitzengenossen wie Fraktionschef Thomas Oppermann, Generalsekretärin Katarina Barley oder Arbeitsministerin Andrea Nahles standen am Montagvormittag auf dem Bürgersteig und warteten auf Entwarnung. Die Polizei sperrte das Gebäude ab. Im Gebäude waren Warnsirenen zu hören. Am Montag wollte die SPD Kerninhalte ihres Wahlprogramms für die Bundestagswahl vorstellen.

Von RND/are/dpa

Der Artikel "Verdächtiger Gegenstand: SPD-Zentrale evakuiert" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.