Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Umfrage: SPD baut Vorsprung auf 28 Prozent aus - Union verliert deutlich
Mehr Welt Politik Umfrage: SPD baut Vorsprung auf 28 Prozent aus - Union verliert deutlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 03.10.2021
SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich (l.) und Olaf Scholz beim Bildtermin mit der neuen SPD Fraktion auf der Fraktionsebene im Reichstagsgebäude.
SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich (l.) und Olaf Scholz beim Bildtermin mit der neuen SPD Fraktion auf der Fraktionsebene im Reichstagsgebäude. Quelle: imago images/Future Image
Anzeige
Berlin

Eine Woche nach der Bundestagswahl hat die SPD ihren Vorsprung vor der Union in einer Insa-Umfrage deutlich ausgebaut. Die Sozialdemokraten gewinnen im „Sonntagstrend“ für die „Bild am Sonntag“ im Vergleich zur Vorwoche zwei Prozentpunkte hinzu und kommen auf 28 Prozent. Die Union büßt hingegen drei Punkte ein und liegt bei 21 Prozent. Auch die Grünen (plus 1/16 Prozent) und die FDP (plus 0,5/12 Prozent) legen leicht zu. Die AfD und die Linke verharren bei 10 beziehungsweise 5 Prozent.

Mehr zum Thema

Altkanzler Schröder spricht sich für Ampel-Koalition aus

Grüne und FDP optimistisch nach Vorsondierung, aber unterschiedliche Meinungen in Sachen Finanzen und Klimaschutz

Umfrage: Für FDP-Anhänger steht Ampelkoalition eher für Neuanfang als Jamaika-Bündnis

Grundsätzlich spiegeln Wahlumfragen nur das Meinungsbild zum Zeitpunkt der Befragung wider. Sie sind außerdem immer mit Unsicherheiten behaftet. Unter anderem erschweren nachlassende Parteibindungen und immer kurzfristigere Wahlentscheidungen den Meinungsforschungsinstituten die Gewichtung der erhobenen Daten. Auch das ZDF-„Politbarometer“ sah die SPD in der Sonntagsfrage zuletzt deutlich vor der Union.

Für den „Sonntagstrend“ befragte Insa im Auftrag der „Bild am Sonntag“ 1254 Menschen im Zeitraum vom 27. bis 1. Oktober. Die maximale Fehlertoleranz wird mit +/- 2,9 Prozentpunkten angegeben.

RND/dpa

Der Artikel "Umfrage: SPD baut Vorsprung auf 28 Prozent aus - Union verliert deutlich" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.