Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Türkische Gemeinde will türkische Schulen in Deutschland nur bei Unabhängigkeit
Mehr Welt Politik Türkische Gemeinde will türkische Schulen in Deutschland nur bei Unabhängigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 11.01.2020
Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu.
Köln, Duisburg

Die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) reagiert zurückhaltend auf Pläne Ankaras zur Gründung von Auslandsschulen in Deutschland. Aus seiner Sicht wäre es besser, Türkisch als Fremdsprache in den deutschen Schulunterricht zu integrieren, sagte der Vorsitzende des Vereins, Gökay Sofouglu, am Samstag dem Deutschlandfunk. Von Auslandsschulen in drei großen Städten würden nur wenige Kinder profitieren.

Sofouglu forderte zugleich die Landesregierungen auf, sicherzustellen, dass solche türkischen Schulen in Deutschland unabhängig seien. "Das ist auf jeden Fall wichtig, dass die Schulen unabhängig sind, nicht nur von Ankara, sondern auch von irgendwelchen Ideologien", sagte er. Es müsse geprüft werden, "mit welchen Inhalten diese ganzen Schulen jetzt ausgestattet werden". Insgesamt sehe er das aber gelassen, es gebe schließlich auch "viele andere Schulen", beispielsweise 30 russische.

Mehr zum Thema

Maas: Türkische Schulen in Deutschland sollen Schulaufsicht unterliegen

CSU strikt gegen „Erdogan-Schulen“ in Deutschland

Integrationsforscher sieht türkische Schulen als Chance

Die Bundesregierung verhandelt derzeit mit der Türkei über ein Abkommen zur Gründung dreier türkischer Schulen in Deutschland. Als Standorte sind Berlin, Köln und Frankfurt am Main im Gespräch. Ebenso wie andere Staaten darf die Türkei nicht selbst als Schulträger in Erscheinung treten. Diese Rolle müssen private Vereine übernehmen, die dafür nach den Landesschulgesetzen in Frage kommen. Deutschland hat nach Auskunft des Auswärtigen Amts mit mehr als 20 Staaten Bildungsabkommen, die den Betrieb ausländischer Schulen ermöglichen.

Mehr zum Thema

Bericht: Türkei will Schulen in Deutschland gründen

Erdogan-Schulen in Deutschland? Keine so gute Idee!

Der Integrationsforscher Yunus Ulusoy betonte in einem Interview der "Welt", türkische Schulen könnten eine Chance für diejenigen sein, die in deutschen Einrichtungen möglicherweise benachteiligt sind. "Vielleicht tragen diese Schulen auch dazu bei, dass manche Kinder Chancen bekommen, die sie im deutschen Schulsystem nicht bekommen hätten", sagte der an der Universität Duisburg-Essen tätige Integrationsforscher. Sie könnten zum Beispiel für Eltern sinnvoll sein, die das Gefühl hätten, ihre Kinder bekämen Schulzuweisungen, die nicht den Fähigkeiten entsprechen.

epd/RND

Wegen Drohungen aus der rechten Szene hat der Bürgermeister von Kamp-Lintfort einen Waffenschein beantragt. Die Partei Die Rechte demonstriert gegen ihn und löst eine große Solidaritätsaktion für den Kommunalpolitiker aus.

11.01.2020

Die französische Regierung macht im Rentenstreit deutliche Zugeständnisse an die Gewerkschaften. Dazu werde eine umstrittene Regelung gestrichen. Das Alter ist bisher der Hauptstreitpunkt zwischen den Gewerkschaften und der Regierung gewesen.

11.01.2020

Fast 180 Menschen sind an Bord einer nahe Teheran abgestürzten Passagiermaschine umgekommen. Der Iran gibt zu, das Flugzeug versehentlich abgeschossen zu haben. Angela Merkel fordert eine schonungslose Aufklärung.

11.01.2020