Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Trump: Meine Frau würde bei meinem Tod nicht weinen
Mehr Welt Politik Trump: Meine Frau würde bei meinem Tod nicht weinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 04.11.2019
Wie sehr lieben sie sich? US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump.
Anzeige
Louisana

Bei öffentlichen Auftritten von US-Präsident Donald Trump und seiner Ehefrau Melania wirkt ihr Verhältnis immer wieder distanziert. Das führt zu Spekulationen, ob und wie sehr sich die beiden überhaupt lieben. Jetzt hat Trump die Gerüchteküche erneut zum Brodeln gebracht. Bei einer Spendengala im Bundesstaat Louisiana hat der US-Präsident des erschossenen Republikaners Steve Scalise gedacht – so weit, so normal. Im Laufe der Rede erklärte Trump laut der britischen Zeitung „The Guardian“, Scalises Ehefrau hätte am Tag seines Todes im Krankenhaus furchtbar geweint. „Ich meine, nicht viele Frauen würden auf diese Weise auf eine Tragödie reagieren“, sagte Trump demnach und ergänzte: „Ich weiß, meine würde es nicht tun.“

Trump und Melania: Eine lieblose Ehe?

Diese Sätze lassen Raum für Spekulationen. Wollte Trump damit andeuten, dass ihn Melania nicht lieben würde? Oder war es Kritik an seiner Ehefrau, dass sie gefühllos und kaltherzig sei? Oder wollte Trump einfach nur witzig sein? So oder so: Die Spekulationen über das Präsidentenpaar dürften durch diese Äußerungen nicht leiser werden.

Anzeige

Bereits in der Vergangenheit hatten gemeinsame Auftritte von Donald Trump und der First Lady für Diskussionen über die Beziehung der beiden gesorgt. Mehrfach hatte der US-Präsident versucht, Melanias Hand zu greifen, was sie allerdings abgelehnt hatte.

RND/ms

Der Artikel "Trump: Meine Frau würde bei meinem Tod nicht weinen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.