Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Treuhand stimmt Opel-Verkauf an Magna zu
Mehr Welt Politik Treuhand stimmt Opel-Verkauf an Magna zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 10.09.2009
Grünes Licht: Die Opel-Treuhand hat dem Verkauf an Magna zugestimmt. Quelle: ddp
Anzeige

Der US-Autokonzern GM hatte zuvor bekannt gegeben, seine europäischen Aktivitäten, zu denen vor allem der deutsche Autobauer Opel gehört, an den österreichisch-kanadischen Autozulieferer Magna und die russische Sberbank verkaufen zu wollen. Damit entschied sich das Unternehmen für den von Bund, Ländern und Arbeitnehmern bevorzugten Übernahmekandidaten.

Die Opel-Treuhand ist eine Auffanggesellschaft, die gegründet wurde, um Opel aus der Insolvenz der US-Mutter GM herauszuhalten. Sie hält 65 Prozent der Opel-Anteile und verwaltet den Autobauer. Ihre Aufgabe ist die Suche nach einem Opel-Käufer. In der Treuhand sitzen Vertreter von GM, dem Bund und den Bundesländern. Irwin soll als Vorsitzender unparteiisch sein. Er ist Chef der US-Handelskammer in Deutschland. Der Beirat der Opel-Treuhand muss den Verkauf von Opel genehmigen.

Anzeige

afp

Mehr zum Thema

Der US-Autokonzern General Motors (GM) will seine deutsche Tochter Opel an Magna verkaufen. Die Entscheidung für den österreichisch-kanadischen Konzern habe der GM-Verwaltungsrat der Bundesregierung mitgeteilt.

10.09.2009

Für den Fall, dass General Motors sich entscheidet, Opel zu behalten, würde der Konzern einem Medienbericht zufolge voraussichtlich drei Werke schließen.

10.09.2009

Die Bundesregierung ist Berichten entgegengetreten, wonach der amerikanische Autokonzern General Motors (GM) seine deutsche Tochtergesellschaft Opel nun doch nicht verkaufen will.

05.09.2009