Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Taliban verüben Anschlag auf saudiarabischen Prinzen
Mehr Welt Politik Taliban verüben Anschlag auf saudiarabischen Prinzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 28.08.2009
Der saudische Prinz Mohamed bin Najef.
Der saudische Prinz Mohamed bin Najef. Quelle: afp
Anzeige

Der Attentäter sprengte sich am Donnerstag bei einem Empfang des Prinzen anlässlich des Fastenmonats Ramadan in die Luft, wie die Nachrichtenagentur SPA am Freitag unter Berufung auf den Königshof berichtete. Nach Angaben des Hofes empfing Prinz Mohamed bin Najef am Donnerstagabend Gäste in der westlichen Hafenstadt Dschiddah. Um kurz vor Mitternacht habe sich an den Sicherheitskontrollen ein „gesuchter Terrorist“ in die Luft gesprengt. Dieser hatte demnach zuvor erklärt, dem Mitglied der Königsfamilie persönlich etwas mitteilen zu wollen. König Abdallah kritisierte bei einem Besuch im Krankenhaus, dass der Prinz den Attentäter ohne Sicherheitskontrolle zu sich durchgewunken habe.

Der Attentäter kam bei dem Anschlag ums Leben. Bin Najef, der als Vize-Innenminister für den Anti-Terror-Kampf des Königreichs verantwortlich ist, erlitt den Angaben zufolge „oberflächliche Verletzungen“. Das Staatsfernsehen zeigte Bilder aus dem Krankenhaus, auf denen der Prinz in guter Verfassung zu sein schien. Er trug lediglich einen Verband an einem Finger der linken Hand.

Bin Najef sagte, dass der Vorfall ihn darin bestärkt habe, den Kampf gegen den Terrorismus zu verstärken. Auf seinen Vorschlag hin war in Saudi-Arabien vor drei Jahren ein Zentrum für die Wiedereingliederung von straffällig gewordenen Islamisten und befreite saudiarabische Insassen des US-Gefangenenlagers Guantanamo gegründet worden. Die Einrichtung ist eine zentrale Säule des Landes im Kampf gegen das Terrornetzwerk El Kaida, das zwischen 2003 und 2006 eine Reihe von Anschlägen verübt hatte.

Wie das auf die Überwachung von radikalislamischen Websites spezialisierte US-Unternehmen SITE mitteilte, übernahmen die Taliban die Verantwortung für den Anschlag auf den Prinzen. Es war der erste Angriff auf ein Mitglied der Königsfamilie seit 2003.

afp