Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Taliban bekennen sich zu Anschlag auf Luxushotel in Pakistan
Mehr Welt Politik Taliban bekennen sich zu Anschlag auf Luxushotel in Pakistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 12.06.2009
Die Taliban haben sich zu dem Anschlag in Pakistan bekannt. Quelle: Tariq Mahmood/afp

Das Attentat habe den Ausländern in dem Hotel gegolten, sagte ein Sprecher der Tehreek-e-Taliban Pakistan (TTP), Maulvi Omar, am Freitag am Telefon. Er warf den Ausländern eine „Verschwörung“ gegen den Islam und die Taliban vor. Bei dem Anschlag in der Stadt Peshawar waren am Dienstag mindestens neun Menschen getötet worden, darunter zwei UN-Mitarbeiter. Unter den Verletzten waren auch zwei Deutsche.

Der TTP-Sprecher bekannte sich auch zu einem Selbstmordanschlag in der Stadt Nowshera, bei dem am Freitag vier Menschen getötet und mehr als hundert weitere verletzt wurden. Auch der Mord an dem muslimischen Geistlichen Sarfraz Naeemi, bei dem am Freitag in Lahore vier weitere Menschen getötet wurden, geht demnach auf das Konto der Taliban. „Jeder, der sich uns entgegenstellt, um es den Amerikanern recht zu machen, muss mit dem gleichen Schicksal rechnen“, warnte Omar.

afp

Als Reaktion auf den jüngsten Atomwaffentest hat der UN-Sicherheitsrat seine Strafmaßnahmen gegen Nordkorea verschärft. Einstimmig votierten die 15 Mitglieder des Gremiums am Freitag in New York für eine Vorlage, die eine stärkere Kontrolle von Frachtlieferungen nach und aus Nordkorea und neue Finanzsanktionen vorsieht.

12.06.2009

Ein ehemaliger Mitarbeiter des US-Verteidigungsministeriums ist wegen Spionage für China angeklagt worden. Der 62-jährige ehemalige Vizedirektor des US-Pazifikkommandos in Washington, James Wilbur Fondren, soll in mindestens fünf Fällen geheime Unterlagen an einen Vertreter der chinesischen Regierung weitergereicht haben.

12.06.2009

Nach monatelangem Streit hat die NATO die Entsendung von AWACS-Aufklärungsflugzeugen nach Afghanistan beschlossen. Die Verteidigungsminister des Bündnisses besiegelten am Freitag in Brüssel den Einsatz von bis zu vier Maschinen für zunächst ein Jahr.

12.06.2009