Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Steinmeier verzichtet auf Partei-Vorsitz
Mehr Welt Politik Steinmeier verzichtet auf Partei-Vorsitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 29.09.2009
Frank-Walter Steinmeier
Frank-Walter Steinmeier Quelle: ddp
Anzeige

Zuvor hatten Bild.de und die WAZ-Mediengruppe berichtet, dass offenbar Umweltminister Sigmar Gabriel Favorit als Nachfolger von Franz Müntefering im Amt des Parteichefs sei. SPD-Vize Andrea Nahles solle neue Generalsekretärin werden. Amtsinhaber Hubertus Heil hat bereits erklärt, dass er nicht wieder antritt.

Als stellvertretende Parteivorsitzende werden danach der bisherige Arbeitsminister Olaf Scholz, Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit und die Chefin der NRW-SPD, Hannelore Kraft, genannt. Steinmeier solle sich nach den Planspielen auf den Fraktionsvorsitz konzentrieren, hieß es am Dienstag.

Allerdings ist auch Wowereit selbst um eine bundesweite „Konsenslösung“ für die SPD-Spitze bemüht, in der sich die gesamte Partei wiederfindet. Mehrere Spitzengenossen haben demnach Wowereit gedrängt, selbst den Parteivorsitz zu übernehmen.

ddp

Mehr zum Thema
Politik Bundesfinanzminister - Steinbrück kündigt Rückzug an

Der amtierende Bundesfinanzminister und SPD-Vize Peer Steinbrück zieht sich aus der ersten Reihe der Politik zurück. Er werde auf dem Dresdner Parteitag im November nicht mehr als stellvertretender Parteichef kandidieren, sagte Steinbrück am Dienstag am Rande der SPD-Fraktionssitzung in Berlin.

29.09.2009

SPD-Generalsekretär Hubertus Heil gibt sein Amt auf. „Nach vier Jahren als Generalsekretär werde ich auf dem Parteitag nicht mehr kandidieren“, teilte Heil am Dienstag in Berlin vor der ersten Sitzung der neuen SPD-Fraktion mit.

29.09.2009

Am Tag nach dem Wahldesaster für die SPD soll die Neuorientierung starten – aber Personalentscheidungen werden erst einmal vertagt.

28.09.2009