Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Rösler beharrt trotz Kritik auf Kopfpauschale
Mehr Welt Politik Rösler beharrt trotz Kritik auf Kopfpauschale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 08.01.2010
Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler. Quelle: lni
Anzeige

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler beharrt trotz Kritik auf einer Kopfpauschale: Die Finanzierung müsse „solidarischer“ gestaltet werden. Rösler bekräftigte im „Mannheimer Morgen“ , dass noch in diesem Jahr die Weichen für die Gesundheitsreform gestellt werden. Er gehe davon aus, dass nach Einsetzung der Regierungskommission bis zum Ende des Jahres „die ersten Schritte gemacht wurden“.

Nach den Plänen von Rösler soll künftig ein einkommensunabhängiger Krankenkassenbeitrag von den Arbeitnehmern erhoben werden. Für Geringverdiener soll es demnach einen Ausgleich aus dem Steuersystem geben. Bei den Krankenkassen und auch bei der CSU stößt dies allerdings auf Widerstand. Kritiker beziffern die Kosten des geplanten Sozialausgleichs auf jährlich 35 Milliarden Euro und befürchten, dass dies nicht finanzierbar ist.

Anzeige

Rösler bezeichnete solche Summen als „reine Spekulation“. Er warnte zugleich davor, „die Menschen zu verunsichern“. Es sei Aufgabe der Regierungskommission, die tatsächlichen Zahlen zu ermitteln, sagte er der Zeitung.

AFP