Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Ramsauer fordert „Exit-Strategie“ für Afghanistan
Mehr Welt Politik Ramsauer fordert „Exit-Strategie“ für Afghanistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 28.06.2009
Peter Ramsauer (CSU). Quelle: Jörg Koch/ ddp

„Dabei geht es um saubere Kriterien, wann der jeweilige Einsatz erfüllt ist und stufenweise beendet werden kann“, sagte Ramsauer der „Bild am Sonntag“. „Der geordnete und schrittweise Rückzug unserer Truppen aus dem Kosovo kann dabei als Vorbild dienen.“ Die Soldaten würden „nicht einen Tag länger in Afghanistan bleiben, als unbedingt nötig“. Am Dienstag waren drei Bundeswehrsoldaten bei einem Feuergefecht mit aufständischen Taliban in der Nähe von Kundus mit ihrem Panzerfahrzeug verunglückt. Sie konnten nur noch tot geborgen werden.

afp

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will „auf keinen Fall“ nach der Bundestagswahl in die Bundesregierung zurückkehren.

28.06.2009

Im Streit um die Rechtmäßigkeit des Wahlergebnisses im Iran hat der Reformkandidat Mehdi Karubi eine unabhängige Untersuchung gefordert.

28.06.2009

Trotz des Milliarden-Defizits im Gesundheitsfonds und einer Absenkung des Einheitsbeitrags von 15,5 Prozent auf 14,9 Prozent im Juli wollen 18 gesetzliche Krankenkassen ihren Mitgliedern demnächst Beiträge zurückzahlen.

28.06.2009