Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Polizei gibt nach „verdächtigem Paket“ auf Times Square Entwarnung
Mehr Welt Politik Polizei gibt nach „verdächtigem Paket“ auf Times Square Entwarnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 07.05.2010
Quelle: ap
Anzeige

Die Evakuierung des Platzes in Manhattan sei eine „nötige Vorsichtsmaßnahme“, nachdem ein „verdächtiges Päckchen“ gefunden worden sei, sagte der Polizeisprecher. Nach dem Fund wurden zwischenzeitlich drei Straßenblocks am Rande des Times Square abgesperrt. Der Sender NBC berichtete, es handele sich um eine an einem Getränkeautomaten vor einem Hotel abgestellte Kühlbox, die lediglich Wasserflaschen enthalten habe. Der Times Square ist einer der belebtesten Plätze New Yorks und eine der Hauptattraktionen der US-Metropole.

Am Samstagabend war New York nur knapp einem Terroranschlag entgangen. Die Polizei hatte einen Sprengssatz in einem Geländewagen entschärft, der auf dem Times Square abgestellt war. In dem Fahrzeug wurden unter anderem Propangasbehältern, Benzinkanister und Feuerwerkskörper entdeckt. Bei einer Explosion hätte es nach Einschätzung des New Yorker Polizeichefs Raymond Kelly eine schwere Explosion gegeben, die das Fahrzeug in Stücke gerissen hätte.

Am Dienstag nahmen die Behörden einen US-Bürger pakistanischer Herkunft als Verdächtigen fest. Mittlerweile ist der Mann offiziell angeklagt worden. Zunächst hatte sich zu dem versuchten Autobombenanschlag eine in Pakistan ansässige Extremistengruppe bekannt. Die New Yorker Polizei wies die Selbstbezichtigung jedoch früh als unglaubwürdig zurück.

afp

Mehr zum Thema

Dank der Aufmerksamkeit eines T-Shirt-Verkäufers ist New York einem Bombenanschlag entgangen. Auf dem belebten Times Square im Herzen Manhattans wurde am späten Sonnabend eine Autobombe entdeckt und noch rechtzeitig entschärft. Der Verkäufer alarmierte die Polizei, als Rauch aus einem geparkten Geländewagen drang.

02.05.2010

Auf dem New Yorker Times Square hat die Polizei in einem geparkten Auto eine Bombe entdeckt und entschärft. Die umliegenden Gebäude wurden am Sonnabendabend geräumt, tausende Passanten, Touristen und Theaterbesucher mussten die Gegend um den Platz verlassen.

02.05.2010

Dem gescheiterten Bombenleger vom New Yorker Times Square droht lebenslange Haft. Sollte der 30-Jährige in allen fünf Anklagepunkten schuldig gesprochen werden, müsste er den Rest seines Lebens in einem Bundesgefängnis verbringen.

05.05.2010