Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik „Patriot"-Raketen in Türkei eingetroffen
Mehr Welt Politik „Patriot"-Raketen in Türkei eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 21.01.2013
Insgesamt 350 deutsche Soldaten starteten bereits am Sonntag ihren Einsatz in der Türkei. Am Montag sind die „Patriot"-Raketen in der Türkei eingetroffen. Quelle: dpa
Iskenderun

Das deutsche Einsatzkontingent „Active Fence Turkey“ wird in der Stadt Kahramanmaras stationiert, etwa 100 Kilometer von der syrischen Grenze entfernt.

Die türkische Polizei hatte den Hafen am Morgen abgesperrt. Das deutsche Material wurde aus dem Schiff mit Lastwagen auf das Hafengelände gefahren.

Insgesamt werden etwa 350 deutsche Soldaten den Nato-Partner Türkei gemeinsam mit Einheiten aus den USA und den Niederlanden vor möglichen Raketenangriffen schützen. Spätestens Anfang Februar soll die volle Einsatzbereitschaft hergestellt sein.

Das Hauptkontingent für den Einsatz war am Vortag in der Türkei eingetroffen. Zu den etwa 240 Soldatinnen und Soldaten zählten auch Unterstützungskräfte aus der Logistik, der ABC-Abwehr und dem Sanitätsdienst. Die Einheiten seien Teil des „Integrierten Luftverteidigungssystems“ der Nato in der Türkei, hatte die Luftwaffe mitgeteilt.

dpa

Mindestens 80 Menschen sterben beim tagelangen Geiseldrama in der Sahara. Noch immer gibt es Vermisste. Wird ein Medienauftritt des Ministerpräsidenten alle Fragen klären?

21.01.2013

Der Streit über die Arbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) spaltet inzwischen die deutsche Hochschul- und Forschungsszene. In dieser Woche wird es nun kritisch für die 57-jährige enge Vertraute von Angela Merkel.

21.01.2013

Das syrische Regime foltert vermutlich auch Minderjährige. Mehrere Oppositionsgruppen berichteten am Montag, der 14 Jahre alte Mohammed Ibrahim al-Rifai sei im Prinzessin-Basma-Krankenhaus in der jordanischen Stadt Irbid an den Folgen von Misshandlungen gestorben, die er im Gefängnis der sogenannten Politischen Sicherheit in der Stadt Daraa erlitten hatte.

21.01.2013