Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Australien verschickt Daten von Merkel und Obama
Mehr Welt Politik Australien verschickt Daten von Merkel und Obama
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 30.03.2015
Foto: Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama im November 2014 auf dem G20-Gipfel in Australien.
Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama im November 2014 auf dem G20-Gipfel in Australien. Quelle: dpa (Archiv)
Anzeige

Bei den versehentlich weitergeleiteten Informationen handelt es sich demnach unter anderem um die Passnummern und Angaben zum Einreisevisum für Australien. Laut dem "Guardian"-Bericht verschickte ein Beamter der Einwanderungsbehörde die Daten Anfang November versehentlich per E-Mail an ein Mitglied des Organisationskomitees für die Fußball-Asienmeisterschaft, die im Januar in Australien stattfand.

Neben Merkel und Obama hatten auch der russische Präsident Wladimir Putin, der britische Premierminister David Cameron und der chinesische Präsident Li Xinping am G-20-Gipfel in Brisbane Mitte November teilgenommen. Die australische Einwanderungsbehörde bestätigte die Datenpanne, wollte sich zunächst aber nicht zu Einzelheiten äußern. Die Daten seien vom Empfänger sofort wieder gelöscht und nicht weiterverbreitet worden, erklärte eine Sprecherin. Außerdem sei umgehend der australische Datenschutzbeauftragte informiert worden.

Ob auch die betroffenen Staats- und Regierungschefs informiert wurden, sagte sie nicht.

afp

30.03.2015
Politik Wer war der Todespilot? - Die Seele fliegt mit
29.03.2015
Politik Départementwahlen in Frankreich - Front National gewinnt kein Département
29.03.2015