Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Palästinensische Autonomiebehörde heißt jetzt „Staat Palästina“
Mehr Welt Politik Palästinensische Autonomiebehörde heißt jetzt „Staat Palästina“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 05.01.2013
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas Quelle: dpa
Ramallah

Die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa hatte zuvor berichtet, dass künftig auch alle offiziellen Briefköpfe, Gebührenmarken, Schilder und Plaketten den neuen Namen tragen.

Die symbolische Namensänderung kam gut einen Monat, nachdem die Vollversammlung der Vereinten Nationen den bisherigen Beobachterstatus der Palästinenser zu dem eines Beobachterstaats aufgewertet hatte. Die Entscheidung war gegen den erbitterten Widerstand der USA und Israels gefallen.

Die UN hatten den Namen der palästinensischen Delegation schon im Dezember von „Palästina“ in „Staat Palästina“ verändert. Die Einrichtung der Palästinensischen Autonomiebehörde war 1994 im Rahmen des Oslo-Friedensprozesses von Israel und der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO vereinbart worden. Die PLO behält ihren Namen bei.

dpa

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wollte vor fast 15 Jahren selbst einmal Sparkassenchef werden. Nach Recherchen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" bewarb sich Steinbrück im August 1998 informell darum, die Nachfolge des Präsidenten des schleswig-holsteinischen Sparkassen- und Giroverbandes anzutreten.

05.01.2013

Kann sich FDP-Parteichef Rösler halten? Laut „Bild“ planen mehrere Landesverbände eine vorgezogene Abwahl. Damit wird immer deutlicher: Beim Dreikönigstreffen der Partei gibt es Feuer unterm Dach.

05.01.2013
Politik Landtagswahl in Niedersachsen entscheidend - Druck auf Philipp Rösler wächst

Der Druck auf FDP-Chef Philipp Rösler wächst. Trotz aller Appelle zur Geschlossenheit dringen immer mehr Liberale mit Blick auf die Bundestagswahl auf eine schnelle Entscheidung über die künftige Führungsmannschaft.

04.01.2013