Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Obama kontert cool Trump-Anhänger aus
Mehr Welt Politik Obama kontert cool Trump-Anhänger aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 05.11.2016
Quelle: imago
Anzeige
Fayetteville

Das war präsidiale Autorität: Bei einem Wahlkampfauftritt von Barack Obama in Fayetteville (North Carolina) störte ein offensichtlicher Armee-Veteran mit Trump-Plakat und Zwischenrufen die Rede des US-Präsidenten. Und was tat Obama? Zunächst einmal rief er die eigenen Anhänger zur Ordnung: „Hört jetzt doch mal zu, ihr seid nicht konzentriert.“ Und machte dann weiter, indem er die empörten Clinton-Anhänger daran erinnerte, welch hohes Gut die freie Meinungsäußerung sei.

Der Störer, der bei der Obama-rede für Aufsehen sorgte. Quelle: imago

„Da ist ein älterer Gentleman, der seinen Kandidaten unterstützt. Der tut Euch nichts! Vor dem braucht Ihr keine Angst zu haben!“ Und weiter: „Erstens leben wir in einem Land, das die freie Meinungsäußerung hoch schätzt. Zweitens scheint er beim Militär gedient zu haben. Das sollten wir respektieren. Drittens sieht er schon älter aus. Und Ältere Herrschaften gilt es Respekt zu erweisen!“ Und schließlich sagte Obama noch: „Buht nicht, geht wählen!“

Anzeige

Von RND/dk

Der Artikel "Obama kontert cool Trump-Anhänger aus" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

05.11.2016
Politik Countdown zur US-Wahl - Clinton hat leichten Vorsprung
05.11.2016
05.11.2016
Anzeige