Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nordkoreas Diktator Kim Jong Un soll Vater geworden sein
Mehr Welt Politik Nordkoreas Diktator Kim Jong Un soll Vater geworden sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 03.01.2013
Plötzlich schlank: Südkoreanische Medien spekulieren darüber, dass Ri Sol Ju ihrem Mann, dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un, ein Kind geboren haben könnte. Quelle: afp
Seoul

Die Frau des Machthabers Kim Jong Un erschien bei einer Neujahrsfeier in Pjöngjang im Zweiteiler nicht mehr mit Babybauch, wie südkoreanische Medien am Donnerstag berichteten. Mitte Dezember war Ri im nordkoreanischen Staatsfernsehen noch mit stark gewölbtem Bauch unter einer schwarzen Robe zu sehen gewesen. Medien in Südkorea hatten damals vermutet, dass Ri hochschwanger sei.

Aufgrund des Gewichtsverlusts, den die Bilder verraten hätten, könne nicht ausgeschlossen werden, dass sie ein Kind zur Welt gebracht habe, zitierte die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap einen Regierungsbeamten in Seoul. Die Bilder habe er von Experten analysieren lassen. Weder für eine Schwangerschaft Ris noch für die Geburt eines Babys gab es eine offizielle Bestätigung aus Nordkorea.

Dass Kim verheiratet ist, war erst im vergangenen Sommer von den nordkoreanischen Medien bestätigt worden. Seither hatten diese regelmäßig über die Auftritte Ris berichtet. Kim Jong Un, noch keine 30 Jahre alt, war nach dem Tod seines Vaters im Dezember 2011 zum Machthaber ausgerufen worden.

dpa

Neue Ärzte braucht das Land - sonst müssen immer mehr Patienten aus ländlichen Regionen im Krankenhaus versorgt werden. Ihnen stünden dann einfach kaum noch niedergelassene Mediziner bei. Vor diesem Szenario warnt der Chef des Gemeinsamen Bundesausschusses, Josef Hecken.

03.01.2013

Nach dem Aus für die Glühbirnen will die EU-Kommission jetzt Europas Badezimmer ökologischer machen. Das Ziel der Beamten aus Brüssel: Nur noch aus besonders sparsamen Duschköpfen und Wasserhähnen soll künftig zwischen Lissabon und Helsinki Wasser fließen.

02.01.2013

Philipp Rösler, 39, steht angesichts schlechter Umfragewerte seit Monaten in der Kritik – auch in der eigenen Partei. Mit HAZ-Redakteur Dirk Schmaler sprach er über schlechte Umfragewerte, 
zermürbende Rücktrittsforderungen – und die Kunst, in schwierigen Zeiten die Nerven zu behalten.

04.01.2013