Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nicht nur Hessen: 2G auch in Niedersachsens Supermärkten möglich
Mehr Welt Politik Nicht nur Hessen: 2G auch in Niedersachsens Supermärkten möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 15.10.2021
Hannover: Zahlreiche Kunden warten auf die Öffnung einer Filiale von Aldi im Stadtteil Bult. (Archivbild)
Hannover: Zahlreiche Kunden warten auf die Öffnung einer Filiale von Aldi im Stadtteil Bult. (Archivbild) Quelle: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Anzeige
Hannover

Supermärkte in Niedersachsen können - wenn sie möchten - nur geimpften und genesenen Menschen Zutritt zu ihren Läden gewähren. Auch in Niedersachsen würde für den Einzelhandel und auch für die Supermärkte die Option bestehen, sich für 2G zu entscheiden, bestätigte ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Zunächst hatte die „„Neue Deister-Zeitung“ berichtet.

In dieser Woche hatte Hessen erklärt, dass das 2G-Optionsmodell auf den gesamten Einzelhandel ausgeweitet werde, also auch auf den Lebensmittel-Einzelhandel. „Wir gehen davon aus, dass diese Option eher nur tageweise genutzt wird und Geschäfte des alltäglichen Bedarfs davon keinen Gebrauch machen werden“, sagte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) laut Mitteilung.

2G in Niedersachsens Supermärkten bereits möglich

Wer die 2G-Regel einführt, kann laut Corona-Landesverordnung auf die Maskenpflicht und das Abstandhalten verzichten. Die 2G-Möglichkeit für Supermärkte sei bereits in der aktuellen Verordnung geregelt, sagte der Sprechen dem RND.

Der Handelsverband befürwortet ein deutschlandweites 2G-Optionsmodell, spricht sich aber gegen eine 2G-Pflicht aus. Es ist gut, wenn die Händler die Wahlmöglichkeit haben, wie sie mit dem Thema 2G oder 3G als Zutrittsvoraussetzung zu ihren Geschäften umgehen möchten“, sagt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth dem RND. Er geht nicht davon aus, dass viele Händler 2G einführen werden.

Mehr zum Thema

2G-Regel bei Dertour: Viele Reisen nur für Geimpfte und Genesene

2G in Supermärkten: Kommt die Verschärfung bald in ganz Deutschland?

Hessen: Ärger über 2G-Optionsmodell für Supermärkte

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist gegen eine 2G-Regel in Supermärkten aus. Dem RND sagte Lauterbach, er halte das 2G-Optionsmodell für Supermärkte für falsch. „Der Zugang zu Grundnahrungsmitteln und anderen Produkten zur Grundversorgung muss allen Menschen offen stehen, auch Ungeimpften.“

RND/scs mit dpa

Der Artikel "Nicht nur Hessen: 2G auch in Niedersachsens Supermärkten möglich" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.