Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Neue Irak-Flüchtlinge kommen nach Deutschland
Mehr Welt Politik Neue Irak-Flüchtlinge kommen nach Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:38 25.08.2009
Das Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen. Quelle: Rainer Jensen dpa/lni (Archiv)
Anzeige

Die Flüchtlinge kommen zunächst in Durchgangslager in Friedland und Bramsche. Zuvor waren bereits 1003 Irak-Flüchtlinge, die vom UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) und vom Bundesamt für Migration als „besonders schutzbedürftig“ eingestuft worden waren, nach Deutschland gebracht worden, wo sie zunächst eine Aufenthaltsgenehmigung für drei Jahre erhalten.

Die meisten von ihnen waren aus dem Irak nach Syrien geflohen, einige hatten sich vorübergehend in Jordanien niedergelassen, wo sie jedoch langfristig keine Aufenthaltsgenehmigung erhalten. Viele der Flüchtlinge sind Christen, die in ihrer Heimat vor allem wegen der Bedrohung durch islamistische Terrorgruppen keine Zukunftsperspektiven mehr sehen.

Anzeige

Die Europäische Union hatte im September 2008 beschlossen, insgesamt 10 000 Irak-Flüchtlingen Schutz zu gewähren. Deutschland hatte sich damals verpflichtet, 2500 Iraker aufzunehmen. Die ersten Flüchtlinge waren im vergangenen März in Hannover gelandet.

lni