Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Neue Bestechungsvorwürfe gegen Berlusconi
Mehr Welt Politik Neue Bestechungsvorwürfe gegen Berlusconi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 28.02.2013
Silvio Berlusconi hat immer wieder vor allem mit seinen Skandalen von sich reden gemacht. Quelle: dpa
Rom

Drei Millionen Euro soll Berlusconi 2008 dem Senator Sergio De Gregorio für die Zusage bezahlt haben, von der Partei „Italien der Werte“ zum „Volk der Freiheit“ (PdL) des Ex-Premiers zu wechseln, wie die Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag berichtete. Berlusconi sei nun aufgefordert, sich bereits am 5. März einer Anhörung zu stellen.

Berlusconi gewann die Wahlen 2008, De Gregorio wurde PdL-Senator. Er war bei den jüngsten Parlamentswahlen nicht mehr PdL-Kandidat.

Berlusconi stehen in drei laufenden Verfahren im März Urteile bevor. Darunter ist der „Ruby“-Prozess um mutmaßlichen Sex mit minderjährigen Prosituierten und Amtsmissbrauch. In einem zweiten Verfahren geht es um das zweitinstanzliche Urteil wegen angeblichen Steuerbetrugs. In der ersten Instanz wurde er zu vier Jahren Haft verurteilt. Berlusconi hat in allen Fällen seine Unschuld beteuert und sieht sich als das Opfer einer politisch motivierten Justiz.

dpa

„Peerlusconi“, „außenpolitisches Sicherheitsrisiko“: Schwarz-Gelb zieht weiter gegen den SPD-Kanzlerkandidaten vom Leder. Auch in der eigenen Partei regt sich Unmut.

28.02.2013

Nur gut ein Jahr ist der slowenische Ministerpräsident Janez Jansa im Amt, jetzt ist er über einen Misstrauensantrag gestürzt worden. Der Grund: Korruptionsvorwürfe.

28.02.2013

Egal, ob Krankenschwester, Elektriker, Altenpfleger oder Lokführer: Die Bundesregierung hat am Mittwoch die rechtliche Grundlage für eine Zuwanderung gesuchter Facharbeiter aus aller Welt geschaffen. Das Kabinett änderte dazu die Verordnung zum Ausländerbeschäftigungsrecht; Bundestag oder Bundesrat müssen nicht zustimmen.

Alexander Dahl 27.02.2013