Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nato-Chef stellt sich hinter die Türkei
Mehr Welt Politik Nato-Chef stellt sich hinter die Türkei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:46 12.11.2012
Trotz seines Solidaritätsbekenntnisses mit der Türkei forderte Rasmussen während der Parlamentarischen Versammlung des Atlantikpakts eine politische Lösung des Konflikts. Quelle: dpa Archiv
Anzeige
Prag

„Die Nato wird alles Nötige unternehmen, um die Türkei als unseren Verbündeten zu schützen und zu verteidigen“, sagte Rasmussen am Montag in Prag bei der Parlamentarischen Versammlung des Atlantikpakts.

Die Bildung eines Oppositionsblocks syrischer Regimegegner, wie jüngst in Doha beschlossen, begrüßte Rasmussen als „wichtigen Schritt nach vorn“. Er forderte eine politische Lösung des Konflikts in Syrien. In der Region rufe niemand nach einer Intervention der Nato.

Anzeige

dpa