Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nach Vorstoß der CSU-Landtagsfraktion: Auch mehrere CDU-Politiker für Mitgliederbefragung
Mehr Welt Politik Nach Vorstoß der CSU-Landtagsfraktion: Auch mehrere CDU-Politiker für Mitgliederbefragung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 12.04.2021
CDU-Chef Armin Laschet (l.) und der CSU-Vorsitzende Markus Söder.
CDU-Chef Armin Laschet (l.) und der CSU-Vorsitzende Markus Söder. Quelle: Getty Images
Anzeige
Berlin

Thomas Kreuzer, CSU-Fraktionschef im bayerischen Landtag, hat nach Informationen des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) eine „Mitgliederbefragung sowohl bei der CDU als auch bei der CSU“ gefordert, bevor sich die Union auf Armin Laschet oder Markus Söder als Kanzlerkandidaten festlegt. Dieser Forderung haben sich mehrere Christdemokraten aus Rheinland-Pfalz angeschlossen. Die rheinland-pfälzische CDU hat 36 Kreisverbände und 35 Landtagsabgeordnete.

Mehr zum Thema

Die Union steuert auf den Abgrund zu

Kandidatenstreit der Union – CDU legt sich fest, Söder greift an

„An der Entscheidung, wer gemeinsamer Spitzenkandidat von CDU und CSU zur Bundestagswahl wird, sollte die Basis beteiligt werden“, schreiben die zehn Politiker, zu denen auch der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger gehört. Die Entscheidung, mit wem die Union ins Rennen ums Kanzleramt gehe, müsse einen breiten Rückhalt haben.

„Am Ende ist es die Basis, sind es die vielen Mitglieder vor Ort, die für unseren Spitzenkandidaten werben müssen, damit er bei der Wahl erfolgreich sein kann“, heißt es in dem Schreiben. „Die Instrumente, auch kurzfristig über die Kreisverbände ein Stimmungsbild der Basis zu bekommen und dann in großer Einigkeit zu entscheiden, sind vorhanden.“

Auch die Bundestagsfraktion müsse eingebunden werden. Dort seien viele Abgeordnete, „die direkt Rückmeldung von der Basis bekommen“. „Wir würden es sehr begrüßen, die Mitglieder unserer Kreisverbände in die Entscheidung mit einzubeziehen und wir trauen uns zu, das noch in dieser Woche anzugehen“, heißt es abschließend.

Mehr zum Thema

Söder in den Umfragen vorne: Wichtig ist auch, was die Bevölkerung will

CDU steht in der K-Frage hinter Laschet – Gespräch mit Söder noch heute geplant

Brinkhaus zu Söder und Laschet: „Beide haben mein Vertrauen“

CSU-Chef Söder hatte am Nachmittag betont, dass wichtig sei, was die Breite der Bevölkerung wolle – und dass auch andere Stimmen gehört würden. Parteien könnten „nicht von oben geführt“ werden. Die Präsidien von CDU und CSU hatten sich zuvor jeweils einstimmig für ihren jeweiligen Parteivorsitzenden als Kanzlerkandidaten ausgesprochen.

RND/vat/tdi

Der Artikel "Nach Vorstoß der CSU-Landtagsfraktion: Auch mehrere CDU-Politiker für Mitgliederbefragung" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.