Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nach Putsch: Ehemaliger UN-Beamter wird Ministerpräsident in Guinea
Mehr Welt Politik Nach Putsch: Ehemaliger UN-Beamter wird Ministerpräsident in Guinea
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 07.10.2021
General Mamady Doumbouya (hier im Archivbild) wurde am vergangenen Freitag zum Präsidenten Guineas ernannt.
General Mamady Doumbouya (hier im Archivbild) wurde am vergangenen Freitag zum Präsidenten Guineas ernannt. Quelle: Sunday Alamba/AP/dpa
Anzeige
Conakry

Nach dem Militärputsch im westafrikanischen Guinea hat Rebellenführer General Mamady Doumbouya einen ehemaligen UN-Beamten zum neuen Ministerpräsidenten ernannt. Die Nominierung Mohamed Beavoguis wurde in der Nacht zum Donnerstag im Staatsfernsehen bekanntgegeben.

Beavogui, ein Landwirtschaftsexperte, hat für zwei mindestens zwei Organisationen der Vereinten Nationen gearbeitet, den internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung (IFAD) und auch für die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO).

Rebellen wollen neue Verfassung erarbeiten

Doumbouya war vergangenen Freitag als Präsident vereidigt worden. Er hatte versichert, dass weder er noch andere Mitglieder des Militärs in Zukunft an Wahlen teilnehmen würden. Doumbouya zufolge wollen die Rebellen eine neue Verfassung erarbeiten, das Wahlsystem reformieren, gegen die Korruption im Land vorgehen sowie freie und transparente Wahlen auf den Weg bringen.

Am 5. September hatte eine Militärjunta unter Doumbouya den Präsidenten Alpha Condé festgesetzt und die Kontrolle in dem Land mit rund 13 Millionen Einwohnern im Westen Afrikas übernommen. Daraufhin suspendierte der westafrikanische Staatenbund Ecowas die Mitgliedschaft Guineas und verhängte Sanktionen gegen die Militärmachthaber. Auch die UN, EU und USA verurteilten den Umsturz.

Mehr zum Thema

Internationale Kritik: USA und EU verurteilen mutmaßlichen Putsch in Guinea

Guinea: Militär will nach Putsch Einheitsregierung bilden

Guinea: UN-Generalsekretär Guterres verurteilt mutmaßlichen Putschversuch

Guinea ist wichtiger Erz-Lieferant

Guinea ist einer der weltweit größten Lieferanten von Bauxit, einem Erz, das zur Herstellung von Aluminium verwendet wird. Guinea beliefert alle wichtigen Märkte, mit China als einem seiner größten Abnehmer.

RND/dpa

Der Artikel "Nach Putsch: Ehemaliger UN-Beamter wird Ministerpräsident in Guinea" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.