Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Nach Plagiats-Vorwürfen: Sachsen-Anhalts Grünen-Chefin tritt zurück
Mehr Welt Politik Nach Plagiats-Vorwürfen: Sachsen-Anhalts Grünen-Chefin tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:34 06.08.2019
Sachsen-Anhalts Grünen-Chefin Britta Heide-Garben hat ihren Rücktritt angekündigt. Quelle: Johannes Stein/ZB/dpa
Magdeburg

Nach Vorwürfen wegen nicht gekennzeichneter Zitate in ihrem Internet-Blog wird die Landesvorsitzende der Grünen in Sachsen-Anhalt, Britta-Heide Garben, nach Angaben ihrer Partei zurücktreten. Das habe sie bei einer Telefonkonferenz des Landesvorstands am Montagabend angekündigt, sagte Parteisprecher Ruben Engel am Dienstag in Magdeburg.

Details zu Gründen oder zum Zeitpunkt des Rücktritts nannte er nicht. Garben selbst war zunächst nicht zu erreichen.

Garben hatte vor knapp einer Woche eingeräumt, für einen Blog fremde Textpassagen ohne Angabe der korrekten Quellen verwendet zu haben. „Ich habe beim Zitieren in Blogbeiträgen technische Fehler gemacht, die ich menschlich sehr bedauere“, sagte Garben vergangene Woche der Deutschen Presse-Agentur. Zu möglichen politischen Konsequenzen wollte sie sich damals nicht äußern.

Klimawandel und Kükenschreddern

Nach einem Bericht der „Mitteldeutsche Zeitung“ geht es um Blogbeiträge zu Themen wie Klimawandel und Kükenschreddern. Unter den Texten war auch ein Bericht des dpa-Themendienstes zum Thema Urlaub in Zeiten des Klimawandels. Garben soll unter anderem Absätze von anderen Grünen-Politikern verwendet haben und griff auch auf journalistische Texte zurück.

In einer Erklärung der Politikerin auf ihrer Facebook-Seite verwiesen hieß es: „Ich habe Überlegungen und Texte Dritter nicht in meinen Beiträgen gekennzeichnet. Erschwerend kommt hinzu, dass der Abschlusssatz unter allen Blogbeiträgen ’Ein Blogbeitrag von Britta Garben’ den Eindruck verstärkt hat, dass es sich um komplett eigene Leistungen handelt.“

Die Landwirtin Garben ist seit Juni vergangenen Jahres neben Susan Sziborra-Seidlitz Landesvorsitzende der Grünen.

Die Sünden der anderen

In den letzten Jahren hatten mehrere Bundespolitiker wegen nicht gekennzeichneter Zitate in ihren Doktorarbeiten ihre Ämter verloren. Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) trat deswegen als Verteidigungsminister und Anette Schavan als Bildungsministerin zurück. Die Doktorarbeit von Familienministerin Franziska Giffey (SPD) wird noch geprüft.

Lesen Sie dazu auch: Diese Politiker wurden beim Abschreiben erwischt

Von RND/dpa

Unions-Fraktionsvize Carsten Linnemann will Kinder ohne ausreichende Deutschkenntnisse bei der Einschulung zurückstellen. Der Vorschlag trifft in der Bundesregierung auf Widerstand. Die Integrationsbeauftragte hält nichts von der Idee – sie sieht nicht zuletzt die Eltern in der Pflicht.

06.08.2019

Die Taten von Frankfurt und Stuttgart haben die Debatte über Kriminalität unter Migranten neu entfacht. Neigen Zugewanderte mehr zur Gewalt als Deutsche? Ein Blick auf die Statistik bringt gemischte Ergebnisse.

06.08.2019

Integration durch Arbeit – geht das? Ein Thüringer Unternehmer hat 15 Neuankömmlingen einen Ausbildungsplatz gegeben. Sechs machen nun die Gesellenprüfung. Eine Geschichte von Haltung, Willen und Hürden.

06.08.2019