Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik „Wir sprechen Letta das Vertrauen aus“
Mehr Welt Politik „Wir sprechen Letta das Vertrauen aus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 02.10.2013
Italiens Ministerpräsident Enrico Letta hat den Rückhalt der PdL-Partei erhalten. Quelle: dpa
Anzeige
Rom

In einem erneuten Schwenk hat Silvio Berlusconi am Mittwoch der Regierung von Enrico Letta Rückhalt gegeben. Seine Partei PdL (Volk der Freiheit) werde Letta das Vertrauen aussprechen, sagte der dreifache frühere italienische Ministerpräsident im Senat. Damit scheint der Fortbestand der Regierung Letta vor zwei noch am Mittwoch geplanten Vertrauensabstimmungen gesichert.

Zuvor hatte eine Gruppe von mehr als 20 Senatoren Berlusconis als «Abtrünnige» angekündigt, für Letta stimmen zu wollen. Berlusconi, der die Regierung stürzen wollte und Neuwahlen anstrebte, hatte daraufhin mit einer Spaltung seiner Partei rechnen müssen. Er hatte zunächst seine fünf Minister zum Rückzug aus der Regierung gezwungen, woraufhin in seiner Partei eine Revolte gegen die Loslösung von Letta ausbrach.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Nach der Entscheidung von Silvio Berlusconi, alle fünf Minister seiner Partei aus der Koalition abzuziehen, hat Regierungschef Enrico Letta für Mittwoch eine  Vertrauensabstimmung im Parlament angekündigt.

29.09.2013
Politik Berlusconis Minister gehen - Italiens Regierung droht der Kollaps

Seit Wochen wackelt Italiens noch junge Regierung unter Enrico Letta, jetzt ist sie im freien Fall. Berlusconis Minister gehen, was eine Regierungskrise auslöst. Neuwahlen gehören zu den Optionen.

28.09.2013
Politik Letta ruft zur Vernunft auf - Berlusconis Partei erhöht Druck

Abgeordnete und Minister von Berlusconis Partei drohen mit Rücktritt – das wäre das Aus für die Regierung. Noch ist es nicht soweit. Ist eine Amnestie für Berlusconi der Ausweg?

03.08.2013
02.10.2013
Politik Amnesty International über die Gezi-Park-Proteste - Gewaltexzesse im Gezi-Park
02.10.2013
Politik Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer - Mehr Geld für Verkehr
02.10.2013