Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Mindestlohn bringt zusätzliche Kaufkraft
Mehr Welt Politik Mindestlohn bringt zusätzliche Kaufkraft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 09.07.2013
Laut einer neuen Studie würde sich ein bundesweiter Mindestlohn positiv auf die Kaufkraft auswirken. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Forderung nach einem solchen Mindestlohn sei deshalb sozialpolitisch wie auch wirtschaftlich geboten, erklärten die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) am Dienstag in Berlin. Unmittelbar profitierten von dem Mindestlohn insgesamt mehr als neun Millionen Beschäftigte.

„Der Mindestlohn ist damit ein eigenständiges Konjunkturprogramm, das über eine Stärkung der Binnenkaufkraft das derzeit eher mäßige Wirtschaftswachstum in der Bundesrepublik anschieben kann“, sagte der NGG-Vorsitzende Franz-Josef Möllenberg. Vor dem Hintergrund der Euro-Krise und der Rezession in den südeuropäischen Krisenstaaten sei dies ein Beitrag zur Stabilisierung der Wirtschaft und entspreche den Forderungen aus Brüssel.

Anzeige

Für die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Andrea Kocsis trägt der gesetzliche Mindestlohn auch zu mehr Wettbewerbsgerechtigkeit bei. „Es ist ein Skandal, wenn Dumpinglohn-Firmen sich die Hungerlöhne für ihre Beschäftigten mit den Steuern derjenigen Unternehmer subventionieren lassen, die angemessene Löhne zahlen.“ Jährlich flössen mehr als zehn Milliarden Euro an ergänzendem Arbeitslosengeld II als Lohnsubvention.

Den Kaufkraftzuwachs durch einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn hatte das Eduard Pestel Institut für Systemforschung (Hannover) im Auftrag der beiden Gewerkschaften ermittelt. Auf Westdeutschland würden demnach 13,5 Milliarden Euro entfallen, auf Ostdeutschland 5,6 Milliarden Euro.

dpa

Mehr zum Thema

In drei weiteren Branchen gelten ab Sonnabend neue Mindestlöhne. Die Mindestlohn-Verordnungen für Bergbauspezialarbeiten, Wäschereidienstleistungen sowie im Maler- und Lackiererhandwerk waren am Freitag im Bundesanzeiger verkündet worden.

24.10.2009

Weitere sechs Branchen können ab diesem Freitag allgemeinverbindliche Mindestlöhne einführen. Wie Bundesarbeitsminister Scholz mitteilte, wurde das Arbeitnehmer-Entsendegesetz am Donnerstag im Bundesgesetzblatt verkündet und tritt damit in Kraft.

24.04.2009

Mindestlohn wird um 22 Cent auf 8,24 Euro pro Stunde angehoben. Darauf einigten sich Arbeitgeber und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Der neue Mindeslohn soll ab dem 1. November 2010 in Kraft treten - und bis Ende August 2011 gelten.

19.08.2010
Politik Kapitän der Costa Concordia vor Gericht - Gericht vertagt Prozess gegen Schettino
09.07.2013
Politik 80 Demonstranten festgenommen - Istanbul kommt nicht zur Ruhe
09.07.2013
09.07.2013