Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Mindestens 24 Tote nach Jagd auf mutmaßliche Kriminelle
Mehr Welt Politik Mindestens 24 Tote nach Jagd auf mutmaßliche Kriminelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:22 21.04.2009
Archivbild Quelle: Gianluigi Guercia /afp
Anzeige

Bewohner der Stadt Karatina im Landesinneren schlossen sich in der Nacht zum Dienstag zu kleinen Gruppen zusammen, um gegen Mungiki-Mitglieder vorzugehen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Den Mungiki werden mafiöse Machenschaften vorgeworfen, ihre Opfer sollen sie enthaupten und häuten.

„Noch können wir nicht sagen, welche der Opfer Mungiki waren und welche nicht“, sagte Polizeisprecher Eric Kiraithe der Nachrichtenagentur AFP. „Hier sieht es furchbar aus.“ In der Nacht hätten Gruppen von Stadtbewohnern Jugendliche angegriffen, die sie der Mungiki-Mitgliedschaft bezichtigten, einige von ihnen hätten sie umgebracht. Die mutmaßlichen Mungiki hätten sich zur Wehr gesetzt.

Anzeige

Im Morgengrauen versuchten die Sicherheitskräfte, die Ordnung in Karatina wiederhzerustellen. Sprecher Kiraithe zufolge hatten sie Macheten und andere Waffen eingesammelt. 37 Menschen wurden demnach festgenommen. Die Bewohner von Karatina und Kirinyaga seien der Machenschaften der Mungiki und anderer illegaler Gruppen offenbar leid, asgte Kirathe. „Vergangene Woche haben sie schon rund 15 umgebracht, aber wir haben die Leute vor Ort aufgerufen, keine Verdächtigen mehr zu lynchen - sie sollen sie lieber der Polizei übergeben.“ Karatina liegt nördlich der Hautpstadt Nairobi im Herzen des Gebietes der einflussreichen Kikuyu.

afp