Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Merkel trifft Samaras in Athen
Mehr Welt Politik Merkel trifft Samaras in Athen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 05.10.2012
Am Dienstag reist Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Griechenland, um den griechischen Regierungschef Antonis Samaras zu treffen. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Zum ersten Mal seit Beginn der Euro-Krise vor drei Jahren reist Bundeskanzlerin Angela Merkel am kommenden Dienstag nach Griechenland. In der Hauptstadt Athen werde sie den griechischen Regierungschef Antonis Samaras treffen, kündigte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag an. Die Reise findet kurz vor Entscheidung über die Auszahlung der nächsten Notkredite für Griechenland statt. Der dafür ausschlaggebende „Troika“-Bericht über die Reformfortschritte in dem krisengeschüttelten Land wird noch für diesen Monat erwartet.

Merkel hatte Griechenland zuletzt im Juli 2007 besucht - mehr als zwei Jahre vor dem Beginn der Eurokrise, von der Griechenland am stärksten betroffen ist. Das genaue Programm des Besuchs am Dienstag stehe noch nicht fest, sagte Seibert. Als einzige Termine nannte er das Treffen mit Samaras und eine anschließende gemeinsame Pressekonferenz.

Anzeige

Der Regierungssprecher stellte die Reise als Routinebesuch dar. „Es ist ein normaler Besuch weil Griechenland und Deutschland enge Freunde und Partner sind“, sagte er. In erster Linie sei es eine Erwiderung des Besuchs von Samaras in Berlin im August. Die Reise stehe aber selbstverständlich unter dem Eindruck der sehr schwierigen Situation des Landes. „Wir wollen Griechenland helfen“, betonte Seibert.

Athen begrüßte die Entscheidung der Bundeskanzlerin nach Griechenland zu reisen. „Dieser Besuch wird sehr positiv sein, ... und er wird sicher ein weiterer Schritt für wichtige zukünftige europäische Entscheidungen sein“, erklärte Regierungssprecher Simos Kedikoglou.

dpa

Mehr zum Thema
Wirtschaft Warnung vom Ministerpräsidenten Samaras - Griechenland steht am Abgrund

Der griechische Ministerpräsident Antonis Samaras schlägt Alarm. Er warnt vor dem Zerfall der Gesellschaft, sollten die Reformen des hochverschuldeten Landes scheitern.

05.10.2012

Griechenland steht mit Milliarden bei Unternehmen und Einrichtungen im eigenen Land in der Kreide. Wie aus dem Haushaltsentwurf für 2013 hervorgeht, belaufen sich die Verbindlichkeiten Athens im Inland derzeit auf insgesamt 7,9 Milliarden Euro.

03.10.2012

Griechenland wird auch im kommenden Jahr mit einer kräftig sinkenden Wirtschaftsleistung klarkommen müssen. In Athen hat die „Troika“ ihre Kontrollen wieder aufgenommen. Die Krise schlägt inzwischen voll auf Europas Job-Markt durch.

01.10.2012
05.10.2012
Politik Junge Wähler in den USA - Die „Obama-Mania“ ist verflogen
05.10.2012